Polnische Huren, deutsches Gold und der werdende Generalbevollmächtigte

Immer wenn in meiner Jugend, eines der dörflichen Skandälchen platzte, pflegte meine Großmutter lächelnd zu sagen: “Und ist es noch so fein gesponnen, so kommt es doch ans Licht der Sonnen” und erklärte mir dann, wie sich die Lokalgrößen mal wieder selbst ein Bein gestellt hatten. Aber damals gab man sich wenigsten noch Mühe ein feines Lügengespinst zu weben. Heute helfen sie uns einfach mit dem Vorschlaghammer einen über und hoffen das das reicht. Tut es aber nicht. Es sind trotz Fußballweltmeisterschaft geradezu Wahrheitswochen ausgebrochen und das ist gut so.
Weiterlesen

Aufgelesen und kommentiert 2013-04-17

Anzahl der Sanktionen gegen ALG II-Empfänger ist erneut gestiegen
Arm wegen Arbeit: 1,3 Millionen Menschen brauchen trotz Job aufstockendes Hartz-IV
IAB-Auswertung: Die Legende vom Hartz-IV-Schmarotzer
ZDF-Politbarometer: Steinbrück selbst bei sozialer Gerechtigkeit hinter Merkel
Umfragen, die SPD und deren Glaubwürdigkeit
Volker Pispers zur Bundestagswahl 2013
Links von der SPD ist noch viel Platz
PIRATEN wollen Privatisierung der Berliner Wasserbetriebe vor Gericht bringen
Bundesregierung hält an Privatisierung der Wasserversorgung fest
Stiftung Warentest warnt vor staatlich geförderten “Pflege-Bahr”
Verdi prangert Arbeitsüberlastung in Krankenhäusern an
Gold: Über jeden Zweifel erhaben
Zuviel Strom am Markt
Gesetz über Bestandsdatenauskunft außer Kontrolle
Terrorvorwurf gegen BND
Afghanische Helfer der Bundeswehr: In der Heimat bedroht – in Deutschland unerwünscht
Syrische Bürgerkriegsopfer planen Marathon, um endlich wieder in die Medien zu kommen
Weiterlesen

Die griechische Tragödie als Seifenoper

Unter Seifenoper versteht man laut Wikipedia Endlosserien, die billig produziert, über Zopfdramaturgien, verschiedene Handlungsstränge in unterschiedlichen Entwicklungsstadien miteinander verknüpfen. Klassischer kann man nicht mehr beschreiben, was mit Griechenland geschah. Im Grunde genommen muss man zunächst einmal begreifen, dass der Euro ein politisches Projekt war, das dem Großkapital den Handel zwischen den Euroländern vereinfachen und das Währungsrisiko ausschalten sollte.

Weiterlesen

Ach ja, und dann war da noch die Rettung Griechenlands

Natürlich ist der Titel Blödsinn. Es geht doch gar nicht um die Griechen, die will niemand retten, die sollen einfach für weniger Geld länger arbeiten, später in Rente gehen und dann noch weniger Rente bekommen und für schlechtere Sozialleistungen mehr Geld bezahlen und das Eigentum des Volkes an das internationale Großkapitals billigst verramschen, um die internationalen Banken und Versicherungen zu retten. Es geht also um die Rettung der Bankster und Versicherungsheinis und deren Kapitalanleger.
Weiterlesen

Der Glanz des Goldes

Immer wieder hat der Internationale Währungsfonds (IWF) in den vergangenen Jahren damit gedroht 403 Tonnen Gold zu verkaufen. Es hat nichts genutzt, der Goldpreis stieg und stieg. Jetzt braucht der IWF dringend Geld und hat mal eben auf die schnelle 200 Tonnen an Indien verkauft. Das ganze Geschäft hat den Markt praktisch unverändert gelassen.

Die Erklärung dafür ist einfach. Dieses Gold ist für den Markt bedeutungslos, weil es einfach innerhalb der indischen Währungsreserven verschwindet. Auch die verbliebenen 203 Tonnen können ohne jede Wirkung auf den Goldpreis an China verkauft werden, weil China ebenfalls nur das Gold in seinen Währungsreserven bunkert.
Weiterlesen

Das Ende des Dollars als Reservewährung

Miguel d’Escoto Brockmann hat noch kräftige Träume. Der Präsident der Generalversammlung der Vereinten Nationen, ehemaliger Priester in Nicaragua, war von 1979 bis 1990 Außenminister von Nicaragua im Kabinett von Daniel Ortega. Es ist der alte sandinistische Kampfgeist, der ihn treibt – und der gleichzeitig dafür sorgen wird, dass er erfolglos bleibt.

Aber immerhin marschiert er mit klaren Vorstellungen in die für Anfang Juni geplante UNO-Konferenz zur Weltwirtschaftskrise und fordert, dass sich die Konferenz für die Abschaffung des Dollar als Reservewährung einsetze und fordert zudem:

Die Konferenz muss den Ruf nach mehr Gerechtigkeit und besserer Repräsentanz in unserem globalen Wirtschaftsleben widerspiegeln

Weiterlesen

Sondereinlage Gold

Alle Welt redet von Gold als sichere Einlage, Rücklage, Umlage,.. wie auch immer.
Ich habe von Gold keinen Plan. Das einzige was ich von Gold weiß ist, daß es sehr schwer im Magen liegt. Auch wird es in der Homöopathie eingesetzt. Gold hat seit jeher Negatives als auch Positives.

Viele Menschen sind wegen Gold gestorben. Viele haben durch Gold alles verloren – selbst ihre Familien.
Ein Goldrausch bringt dem einen Leid, dem anderen Freud’. So ist es nun mal im Leben mit allen Dingen.

Heute verschaffte mir Gold ein Lächeln auf dem Gesicht. Ich habe Gold als Sondereinlage gekauft. In meiner Apotheke! Ein Badezusatz aus dem “Toten Meer” welcher mit *echten* Goldpartikeln angereichert ist.
Wie schön das alles glitzert und glänzt!!!! WOW.
Da gerät man in einen richtigen Goldrausch – ehrlich! Ich kauf mir nachher gleich noch ne Packung davon. Das wird aber nicht einfach sein, das Zeug ist gefragt wie nix. In meiner Apotheke war ich die jenige, die sich die letzte Packung einstreichen konnte!

Der Besitz von Gold beruhigt ungemein… – besonders wenn man in ihm schwimmt!!!

Aufgelesen 128

● Das letzte Wort: Gesetzgeber – Vom Bock zum Gärtner
● Die Zeit drängt: Millionen für Aufstandsbekämpfung
● Russland will Bürgern das Goldschürfen erlauben
● Autoverkäufe in der Schweiz brechen ein
● Merkel nimmt Mehdorn in Schutz
● Bundesagentur für Arbeit genehmigt Kurzarbeit bei Praktiker

Weiterlesen

Aufgelesen 109

  • Das hat der goldne Barren nicht verdient
  • Plus/Minus Kinder: Der “Babyboom” – ein staatlicher Trick
  • Medienbeeinflussung durch Regierung
  • "Bad Bank" heißt jetzt "Mobilisierungsfonds"
  • Deutsche Bank als Privatisierungsgewinner
  • Schulden in Eigenkapital verwandeln: volle Kontrolle Schaefflers unterläge Banken

Weiterlesen