Schengen Abkommen geplatzt – der Sieg der braunen Horden

In Europa geht ein Gespenst um. Es ist das Gespenst des Nationalismus, gepaart mit einem Rassismus, der alles außer dem eigenen Staatsvolk ausgrenzen, wenn nicht sogar vernichten möchte. Als offizieller Gegner gilt der Islam, aber man darf sich nicht täuschen lassen. Die Nazis haben auch offiziell das Judentum bekämpft, aber am Rande jede Gruppe die auch nur die Gefahr eines Widerstandes bedeutete, mit vernichtet.
Weiterlesen

Ekelhaftes von der Koch-Mehrin

Am nächsten Sonntag ist Wahl in NRW. Der FDP geht der Arsch auf Grundeis, weil es wohl nicht mehr für schwarz/gelb in Düsseldorf reichen wird. Die FDP hat keine Pöstchen mehr zu vergeben und all die schönen Annehmlichkeiten der Regierungsbank müssen aufgegeben werden. Die FDP trauert. Das macht auch die Faulsten in den letzten Minuten noch kämpferisch.

So auch Silvana Koch-Mehrin, die ja bisher im wesentlichen nur dadurch aufgefallen ist, dass sie im Europaparlament selten anwesend war und die nur mit erheblichem Aufwand und einer vermutlich falschen eidesstattlichen Aussage gerade noch die Kurve bekam.
Weiterlesen

Auf dem Weg nach Sodom

Während man sich vieler orts darüber streitet was richtig und was falsch ist, was rechts und was links, was oben oder unten sei, treibt Sodom erneut Blüten. Bezeichnend für die neuen Triebe ist der Bruch mit der Gastfreundschaft. Das Symbol Sodoms erwacht zu neuem Leben und kaum einer bemerkt es dieser Tage, weil sie alle mit sich selbst beschäftigt sind.
In ganz Deutschland – und nicht nur Deutschland, auch angrenzende europäische Länder sind betroffen – schiessen diese fleischfressenden Pflanzen aus der Erde und mehren sich weitgehend ungestört. Seit dem 1. Oktober diesen Jahres haben die Ranken nun auch die Hauptstadt erreicht.

Sie sind gegen alles was sozialistisch ist. Insbesondere möchten sie auch nicht mit Nationalsozialisten verglichen werden. Wenn da nicht ihr immanentes Pertinenzgefühl wäre, welches sie teils unverholen, teils unbemerkt nach aussen propagandieren, könnte das auch klappen. Mit ständiger Selbstbeweihräucherung und gleichzeitigem Nachtreten stehen sie anderen politisch orientierten Menschen in nichts nach: sie wähnen sich im Recht – aber im nationalideologischen Recht.

Weiterlesen