USA und Europa die Dinge ändern sich dramatisch

In den USA zieht Trump seine im Wahlkampf verkündete Linie so ziemlich gnadenlos durch. Gegen die Medien, gegen das große Geld und gegen den Regierungsapparat. Teilweise auch durch die noch vom politischen Vorgänger beeinflusste Justiz. Noch hat Trump seine Mannschaft nicht komplett und tatsächlich kann noch lange nicht davon sprechen, dass er wirklich an der Macht sei. 

Weiterlesen

Wenn man die Augen ganz fest zukneift, geht der böse Mann wieder weg

"Achtung Politiker" soll wie mir unwahre Gerüchte aus dem Berliner Senat auf schnellstem Wege grafisch in ein neues Verkehrsschild umgesetzt werden. Dies ist notwendig geworden, weil Politiker, Journalisten und vor allem die Theologen aus der Religion der Volkswirtschaft, es nicht ertragen können, dass der böse Mann Trump all ihre Träume von weiteren Gemeinheiten gegenüber den Menschen zerstört. 

Weiterlesen

15 Jahre Euro

Ich weiß, ich kann man meine Leser schon seufzen hören. 15 Jahre Euro sind für die wenigsten ein Grund zum feiern. Ach wenn doch unsere gute D-Mark wieder hätten, trommeln die Idioten und die Faschisten. Gut Faschisten sind immer Idioten. Aber es gibt auch Idioten die keine Faschisten ist. 

Weiterlesen

Herr Steinmeier bitte dringend zum Drogentest

Als ob diese Welt nicht schon verrückt genug wäre. Musste der angehende Bundespräsident (Es kann keinen Gott geben – wie diese Berufung beweist) nun auch noch vor seinem Narrentreffen der OSZE-Außenminister sich auch noch vor die Systemmedien stellen und davon quäken, dass er hoffe, dass der "Geist" der Stadt Hamburg die Beratungen der 57 Delegationen beflügeln werde.

Weiterlesen

Klasse – Martin Schulz soll deutscher Außenminister werden

Ich muss ehrlich zugeben das ist zwar für Deutschland eine beschissene Nachricht, wie jede Nachricht die mit Martin Schulz zu tun, wenn es nicht um tödliche Erkrankungen oder Beerdigungen geht, aber richtig gut für Berlin und die Berliner. Seitdem es dieser Truppe der Unnützen, schönfärberisch auch Regierung genannt, in Bonn zu langweilig geworden ist, hängen sie uns in Berlin auf der Tasche. Ständig ist unsere Polizei damit beschäftigt, ach so wichtige Politiker, Ministerien und jede Menge Staatsgäste mit allem denkbaren Aufwand zu bewachen, die Berliner zu belästigen und Berlin ständig lahmzulegen. Aber das ist ja nun vorbei. Dank Martin Schulz. 

Weiterlesen

Trump – nun haben wir den Salat

Die Amerikaner hatten nur die Wahl zwischen Pest und Cholera. Das ist wie bei uns in Deutschland. Forsa hat gerade im Auftrag des Sterns, also im Auftrag von Liz Mohn festgestellt, dass 59 Prozent der Deutschen eine erneute Kanzlerkandidatur von Angela Merkel wollen. Das ist Propaganda vom Feinsten. Wir bekommen genau gesagt was wir uns zu wünschen haben. Den Amerikanern ging es nicht anders und die Clinton hat dazu noch Sanders und die Wähler beschissen wo es eben ging.

Weiterlesen

Europa – Deutschland ist die dunkle Seite der Macht

Immer wieder wenn die Rede auf Europa kommt, erklären mir auch sehr vernünftige Leute, dass man Europa nicht reformieren könne, man es also wegwerfen müsse. Ich der ich noch das Bedürfniss verspürte, auf hohe Berge zu klettern komme dann immer mit dem Beispiel des Bergsteigers. Wenn der sich in einer Wand verstiegen hat, dann geht er zurück und versucht einen anderen Weg. Er käme nie auf die Idee, einfach aufzugeben. 

Weiterlesen

Brexit es nun oder Brexit es nicht?

Man kann sich gar nicht vorstellen wie arm dieses Britannien ist. Am 23. Juni 2016 hatten sich die Briten dafür entschieden aus der EU auszutreten. Dazu wäre es einfach nur notwendig gewesen, am darauf folgenden Tag schriftlich, gemäß Artikel 50 des Lissabon-Vertrages , den Austritt zu erklären. Aber oh Schreck im ganzen Königreich fand sich bis heute kein Blatt Papier, keine Schreibmaschine, Kugelschreiber oder Feder und auch kein Schriftkundiger um diesen Brief zu schreiben. 

Weiterlesen

Drei Freunde Israels

Israel genießt derzeit dreierlei Sympathie. Die Sympathie der europäischen Linken, die nicht vergessen wird, wie ihre jüdischen Mitbürger verfolgt wurden von dem Faschismus, den sie bekämpften; eine Solidarität, die die Jüngeren vorbehaltlos teilen, die gegen Globke und Viaion Stellung bezogen haben und heute noch und wieder gegen SS-Geist und Praxis demonstrieren, ..

Weiterlesen

Na, geht’s denn noch Geschmackloser?!?

Meine Ideen zur [Direkt]Demokratisierung Europas und über welchen Weg man dorthingelangen könnte, habe ich auf meinem tumblr und Hier seit ‘#Tag der Vorleistung’  ja eigentlich zur Genüge ausgeführt und konnte hoffentlich den Ein oder Anderen von Euch zu eigenen, besseren Ideen inspirieren. Im Kern laufen sie auf die schlichte Notwendigkeit einer gemeinsamen Sozialpolitik und der Ergänzung des parlamentarischen Ansatzes durch ein basisdemokratisches Veto-Recht hinaus.

 

Schlecht wird mir jedoch, wenn unsere Bundesbrückerin sich PR-trächtig, an verfolgte Verfechter ebend gerade des demokratischen Europa-Gedankens hängend, den Konstruktionsfehler der EU als reine Wirtschaftsunion im Pathosschöpfungsversuch als Etwas, daß in gegenwärtiger Form Erhaltenswürdig wäre, darzustellen übt, während die blinde Wirtschaftsgläubigkeit unserer Politiker wiedereinmal Mehr und Mehr Verfolgte am produzieren ist.

 

Wenn die Politik nicht begreifen will, daß man sich Mittlerweile den Portugiesen und Spaniern menschlich Näher fühlt, als der eigenen Politikerkaste, deren Köpfe einfach nicht aus dem Elfenbeinturm herausgeklettert kommen und deren Vorstellungen entsprechend Weit von der Lebensrealität der Bürger abweichen, dann steht halt ihre Glaubwürdigkeit in Frage. Doch muss man wirklich So Geschmacklos werden?!?

Und dann waren da noch

– die beiden christlichen Kirchen, die immer reicher werden

– die EU, die wirklich die wichtigsten Probleme ihrer Bürger angeht

– der Zentralrat der Juden in Deutschland, der den Faschismus bekämpft

– die Stasi-Akten, die nach Meinung einer Expertenkommission ins Bundesarchiv in Koblenz gehören

– die prominenten CDU-Politiker, die einen politikfreien Sonntag wollen
Weiterlesen

Omid Nouripour von den grünen Faschisten bestimmt wohin LINKE reisen dürfen

Meine Großmutter sagte immer, das selten etwas besseres nachkommt und wer weiß, dass auf Joschka Fischer Omid Nouripour folgte wird ihr wahrscheinlich recht geben. Seine Eltern flüchteten mit ihm aus dem Iran nachdem der Irak den von ihm begonnen ersten Golfkrieg praktisch verloren hatte und die letzten Anhänger der US-Marionette des Schah Mohammad Reza Pahlavi das Land verließen, weil sich der islamische Gottesstaat trotz allem Druck der USA wohl noch lange halten würde.
Weiterlesen

Erinnert ihr euch noch an den vorigen Samstag?

250.000 demonstrieren in Berlin gegen TTIP und CETA. Ein grandioser Erfolg. Davor hatten schon 3.284.289 Menschen eine europäische Petition gegen TTIP und CETA unterzeichnet. Wirklich eine mächtige Willenserklärung. Ich lag die vergangene Woche mit der schwersten bekannten Männerkrankheit (Grippe) im Bett und habe nur Nachrichten konsumiert und keine geschrieben. Das war eine schwere Enttäuschung.
Weiterlesen

Der Roderich will den einzigen Nutzen den die EU den Menschen brachte nun auch noch stehlen

Niemand kann etwas für seinen Vornamen, aber wen seine Eltern 1963 mit dem Namen Roderich Kiesewetter belasteten der muss sich schon die Frage stellen lassen ob ihm mit dem Ziel ein Ruhmreicher zu werden, der Brotkorb nicht doch ein wenig zu hoch gehängt wurde. Ich will auch nicht die alte Geschichte erzählen von den Leuten aus meiner Schulzeit die zum Bund gingen, weil sie eigentlich nirgendwo anders – außer ins Wasser – hätten gehen können. Roderich Kiesewetter ist baden-württembergischer direkt gewählter Abgeordneter der CDU und war als Oberst im Generalstab.
Weiterlesen

Flüchtlinge als Waffe

+++ ACHTUNG VERSCHWÖRUNGSTHEORIE +++ +++ ACHTUNG VERSCHWÖRUNGSTHEORIE +++

Ich schreibe höchst ungern Artikel für die ich keine Belege aus diversen anderen Quellen habe. Für diese habe ich nur die Aussage eines guten Freundes der sich schon jahrzehntelang mit Flüchtingen, die wir gerne so abwertend Asylanten nennen, beschäftigt. Bei unserem Gespräch war kein Alkohol und keine anderen Drogen im Spiel. Wir mussten uns auch nicht wichtig machen, da wir alleine waren und unsere Fehler seit Jahrzehnten gegenseitig zur Genüge kennen. Mein Freund kam mit der steilen These der sogenannte Flüchtlingssansturm sei gemacht und berichtete aus Gesprächen die er mit Flüchtlingen, Schleusern und Politikern aus den Heimatländern der Flüchtlinge geführt hatte. Ich fasse die Story nur zusammen.

+++ ACHTUNG VERSCHWÖRUNGSTHEORIE +++ +++ ACHTUNG VERSCHWÖRUNGSTHEORIE +++
Weiterlesen

Die europäische Wirtschaftsregierung eine Schäuble-Diktatur

Selbst die hartgesottensten Neoliberalen bekommen langsam aber sicher Angst. Unter den Deutschen gärt es. Sie glauben werde den Medien noch den Poltikern. Einige die sich vor ein paar Monaten noch einredeten, dass sie zur Mittelschicht gehören und das ganze sie ja nichts angehe, wurden von ihren Banken zu den Hypotheken und sonstigen Krediten befragt oder wurden mitsamt ihren Krediten einfach verkauft. Die ach so sicher geglaubten Arbeitsplätze geraten ins wackeln und die Ehefrau muss nun doch den zweiten Job annehmen. Natürlich ist Urlaub zu Hause auch nett, aber man wollte doch eigentilch ins Ausland und ein neues Auto.
Weiterlesen

Lachen mit Lucke und Henkel (Alfa)

Und der Lucke sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht! siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird; denn euch ist heute die Allianz für Fortschritt und Aufbruch (Alfa) geboren. Es ist wieder einmal ein Beweis der großen wirtschaftlichen Kompetenz der Herren Lucke und Henkel, die bei ihrer neuesten Parteigründung wohl übersehen haben, dass die Marke Alfa in Deutschland schon durch die Firma Alfa Romeo besetzt ist, deren Rechte vermutlich hier aufs Gröbste verletzt werden. Aber solche Kleinigkeiten haben den Henkel noch nie gestört und ob der Lucke so etwas überhaupt bemerkt ist fraglich.
Weiterlesen

Wahlen – Abscheu und Entäuschung – Schottland und die AfD

Beginnen wir mit dem Referendum in Schottland, das leider gründlich in die Hose gegangen ist. Plötzlich haben die internationalen Systemmedien überall Bilder des Schreckens gemalt und damit die unschlüssigen Schotten wieder unter die englische und damit unter die Knute des Großkapitals und der USA gezwungen. Aber warum das? Was ist aus dem ganzen Gerede vom Europa der Regionen geworden, wenn der Erhalt des Nationalstaates an oberster Stelle auf der Agenda des Großkapitals steht.
Weiterlesen

1 2 3 10