Seit wann definiert Katrin Göring-Eckardt was links ist?

Es ist immer wieder schön, wenn Ereignisse wie der Silvestereinsatz der Kölner Polizei dazu führt, dass unsere Politbonzen ihr Wasser nicht halten können und mal fröhlich in den Raum pinkeln. Dabei wird dann meist überdeutlich wo sie wirklich stehen, weil sie in diesen wenigen Momenten nicht ihre üblichen Floskeln abspulen sondern ihre Gefühle aus ihnen herausbrechen

Nein, ich drücke mich nicht um eine Bewertung des Kölner Einsatzes. Ich war weder an diesem Silvester noch im Jahr davor in Köln und meine Meinung beruht auf den mir bekannten Fakten. Mir war klar, dass die Kölner Polizei massiv werden würde und ich hätte als dunkelhäutiger Mensch die Gegend um den Hauptbahnhof und Domplatte gemieden wie die Pest. 

In NRW sind bald Wahlen und im Wahlkampf setzt der ohnehin schon geringe Einsatz von Verstand bei Politikern völlig aus. So kam es wie es kommen musste. Die Polizei versuchte die Gruppe der weißen Besucher von der Gruppe der farbigen zu trennen. So trennt sie ja schon seit langem bei Demonstrationen die ihr unliebsamen Linken per Kesselbildung von den guten Rechten die in Deutschland alles dürfen. 

Aufgefallen ist das Ganze ja nur, weil dieser alltägliche Rassismus der Polizei dadurch offen zu Tage trat, dass man nach Hautfarbe selektierte. Polizisten in Mengen eingesetzt sind übrigens nicht dazu da die Situation richtig einzuschätzen, sondern um zu gehorchen. Ja man muss ihnen sogar zugestehen, dass sie trotz der medialen Hetze soweit bisher bekannt nicht einfach draufgehauen haben. 

Dieser Einsatz – wie fast alle derartigen Einsätze – war fragwürdig und die Verwendung der Bezeichnung Nafris, Ausdruck einer rassistischen Grundhaltung. die aber fast alle Menschen haben. Dazu kommt noch, dass soweit ich es beurteilen kann, die Polizei es gar nicht richtig machen gekonnt hätte. Egal was se getan hätten, sie wären beschimpft worden. Das heißt aber natürlich nicht, dass man nicht kritisieren muss, macht aber jede Kritik genau so schwierig, wie wie den Einsatz selbst, wenn man nicht Rassismus als menschliche Eigenschaft betrachtet, die nur durch gesellschaftliche Weiterentwicklung bekämpft werden kann. 

Katrin Göring-Eckardt die  schon von Hause aus zu Populismus neigt und  bei der Selbstüberschätzung zum Programm gehört, nutzte die Gelegenheit dass ihre Rivalin die Grünenvorsitzende Simone Peter Kritik am Polizeieinsatz geübt hatte, gleich für einen anständigen Tritt von hinten und im Propagandablatt Zeit, erklärte sie dann ganz deutlich, welchen Wert wir ihrer Meinung beilegen müssen. Sie erklärte nämlich: "Sicherheit ist ein Anliegen linker Politik."

Mir ist normalerweise völlig egal was diese Dame erklärt, aber ich verstehe mich selbst als Linker, auch wenn viele Linke das sicher anders sehen und ich verbitte mir, das die Führerin einer Partei die gemeinsame Sache mit den Faschisten und Putschisten in der Ukraine macht und die ebenfalls erklärt hat, dass die Grünen nie eine pazifistische Partei gewesen seien, definiert was links oder linkes Denken ist. 

Linke bereiten keinen Angriffskrieg gegen Russland vor, wie die Grünen es jubelnd tun. Die Grünen sind nicht links, sondern eine Partei die nicht nur dem neoliberalen Wirtschaftsfaschismus dient sondern in weiten Teilen grundsätzlich faschistisch ist. Denn auch Hartz IV an dem die Grünen maßgeblich beteiligt waren, ist Faschismus und Rassismus in Reinkultur. Auch wenn die Dame uns zu erklären versucht, dass sie und ihr grünbrauner Verein, gegen Rassismus ist, gilt das natürlich nur solange wie der grüne Pazifismus. Auf Abruf. Sie und die Grünen sind nicht links und deshalb kann man mit denen auch keine linke Politik machen. Man kann sie nur verachten. 

Die Göring-Eckardt hat ja zudem noch das Problem, dass sie angeblich an irgendeinen Gott glaubt und meint dass sie sich deshalb schon über andere Menschen erheben darf und findet sich auch da sofort in schöner Gemeinschaft mit Johannes zu Eltz dem katholischen Stadtdekan von Frankfurt, der vor allem dadurch bekannt wurde, dass er eine Hostie für wichtiger als die Unversehrtheit von Menschen hält. Ich hatte noch nie viel Verständnis für Leute die ihren toten Gott auffressen und sein Blut saufen. Aber es ist eben ein wesentlicher Teil der Freiheit, auch dem noch so abstrusen Denken anderer jeden möglichen Freiraum zu geben. Klar dass auch Eltz siche jede Kritik an der Polizei als Unsinn verbittet. 

Aber mitten im Wahlkampf geht es ja vor allem darum den Wählern klar zu machen, dass jede Art von Rassismus unterstützt wird. Uns so treten sie dann in Reihe an. Bosbach sagt dass man keine Koalition mit den Grünen machen könne da die Unterschiede fundamental seien und der Herr Uhl den man eigentlich schon lange wegen der ständigen Verbreitung von Schwachsinn unter ärztliche Aufsicht hätte stellen müssen, erklärt:

Bei Frau Peter haben wir es offensichtlich mit einer unbelehrbaren Linken zu tun, die, wenn die Grünen klug sind, bald nach hinten durchgereicht werden könnte.

Den Herrn Uhl erwähne ich nur deshalb, weil Frau Peters als Linke bezeichnet und damit klar macht das Frau Göring-Eckardt eben nicht links ist. Für Uhl ist übrigens alles links was über seinen kleingeistigen Horizont hinaus denkt. 

Selbstverständlich springen Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann, der Innenexperte der Grünen-Bundestagsfraktion Konstantin von Notz und der unsägliche Boris Palmer, Grünen-Oberbürgermeister von Tübingen auch sofort auf und erklären, dass man jetzt nicht kritisieren darf, sondern die Sicherheit der Bürger vorgeht. Tolle Wahlhelfer für die AfD. 

Natürlich geht es gar nicht um Sicherheit. Die ist nämlich nur eine Fiktion. Nur wer tot ist, ist vor dem Tod in Sicherheit. Für alle anderen bedeutet Leben Risiko. Man kann natürlich auch aus Angst vor dem Tod Selbstmord begehen. Es geht darum koalitionsfähig zu sein mit der CDU/CSU und den AfD-Nazis. Ich kann den Grünen nur bestätigen. Sie passen dort sehr gut rein. 

 

8 Kommentare

  1. Die bekommen alle nur Muffenausen. Aus dem selben Grund poltert Seehofer, läuft deMisere Amok und nicht zuletzt hat Gabriel auch deswegen sein Papier veröffentlicht, aber mit den offiziellen und inoffiziellen Nazis verhält es sich nicht anders als beim Rest. Wer Nazis haben will sollte gleich das Original wählen. Dann muss er sich später wenigstens nicht beschweren.Ich habe noch nie etwas rechts von PDS oder Linke gewählt, aber leider sind weite Teile der PdL auch nur eine noch miserablere Ausgabe der SPD. Die Merkel wird 2017 wieder gewinnen und zwar zu Recht, denn dieses Volk hat nichts anderes verdient.

    1. “Offizielle Nazis”, “Das Original wählen”
      Gibt es neuerdings Zeitmaschinen bei Ebay im Angebot?

      Rechts Links

      Da ‘Links’ fuer ‘Aufklaerung’ steht, kann man die SPD eigentlich nur im rechten Spektrum verorten, denn sie unterdrueckt massiv jedwede Aufklaerung.
      Und wenn “weite Teile der PdL auch nur eine noch miserablere Ausgabe der SPD” sind, ist die PdL in weiten Teilen logischerweise ‘Rechts’.
      Dass du also “noch nie etwas rechts von PDS oder Linke gewählt” hast, ist kein Anzeichen dafuer, dass Du ueberhaupt wirklich ‘Links’ gewaehlt hast.

      Toll uebrigens wie Du dich verbal ueber das Volk stellst, lieber Grossmufti “Derweg”, aber zu uebersehen scheinst, dass Du selber Teil des selben bist.

      Also… was haste so gewaehlt links “von PDS oder Linke”?

      1. MMNews : Wagenknecht: Merkel hat Mitverantwortung für Berlin-Tote
        http://www.mmnews.de/index.php/politik/92593-wagenknecht-merkel-mitverantwortung

        Macht die Wagenknecht jetzt Werbung für die AfD?

        Hat sie aber schön gelernt von der Atlanktik-Brücke oder dem Aspen-Institut!

        „Lassen Sie Ihre Politiker auch mal dann und wann etwas richtiges sagen, damit das Deutsche Volk auch weiter schön wählen geht und von den Einheits-Parteien an der Nase herumgeführt werden kann.“

        Klingt ja beinahe, wie der Text aus folgendem Computerspiel …

        „Stellen Sie die fiesesten, kriminellsten, retardiertesten Korruptlinge und Charaktere als Politiker und getarnte Lobbyisten ein. Doch aufgepaßt! Geben Sie Acht, daß die Zusatzeinkommen unentdeckt bleiben, um Ihre Lobbyisten im Innern solange, wie möglich zu decken, bis Deutschland endgültig abgeschafft worden ist.“

        PC-Game „Staats-Simulator“ / Wir spielen Deutschland schafft sich ab!
        https://aufgewachter.wordpress.com/2016/01/21/pc-game-staats-simulator-wir-spielen-deutschland-schafft-sich-ab/

  2. @Der Weg
    Ui, – du redest vom Volk, – als Linker? Ui,ui,ui. Ich weiß jetzt nicht mehr so wirklich, wie ich dich einschätzen soll. Weiah. Also, da könnte ich jetzt eine Sparte der Linken, welche auch Linke erklären erklären, die dir auch das Original erklären. Ja, – das Volk der Menschen hat nichts anderes verdient, – als sich selbst. Aber ok, – war nicht bös gemeint ;-)
    Die gute Frau Katrin Göring-Eckardt hat aber durchweg das zeitgemäße protestantische Show-Biz verstanden, und weiß einfach, wann man etwas zu erklären hat, wen man sich selber dessen bedienen will. Sie ist eine gute Verkäuferin.

    1. “Ja, – das Volk der Menschen hat nichts anderes verdient, – als sich selbst.”

      Er schrieb sinngemaess “Das Volk hat Merkel verdient”, und Merkel ist nicht “Das Volk”, sondern maximal ein Teil davon. Zugegeben, sie ist ein windiger, glibschieger, hinterhaeltiger, schmieriger und wurmartiger Teil des Volkes, aber tut der Sache nichts ab. >.<

      "Erklären" und 'Erklaerungen' sind uebrigens ne feine Sache, ganz egal worum es geht und von wem sie kommen.

      Ich kann Derweg's Frust irgendwie nachvollziehen. Die Rumschwurbelei und Rechts/Links-Denke plus Schuldzuweisung/Selbstheiligsprechung (Verteidigungsmechanismus 'Projektion') find ich allerdings zum kotzen.

  3. zu: “ich hätte als dunkelhäutiger Mensch die Gegend um den Hauptbahnhof und Domplatte gemieden wie die Pest ”
    Es stellt sich deshalb folgende Frage:
    Warum haben sich die Nafris die “Mühe” gemacht, ausgerechnet so zahlreich an einem so politisch bedeutsmen Ort zu einer bedeutsamen zeit aufzutauchen.
    Welche Organisation steckt dahinter? Islamisten oder das Soros- Netzwerk, welche u.A. auch am Maidan und am arabischen Frühling tätig waren ?
    Oder war es eine Machdemonstation gegenüber der westlichen Gesellschaft ?
    Denn wer wirklich “nur” grabschen und randalieren will, kann dies auch (ohne Anreise) an näheren Orten machen.

    P.S.
    von allen Kritikern des Polizeieinsatzes habe ich noch keinen wirklich konstruktiven Verbesserungsvorschlag gehört.

    Was ist die beste Wahlkampfwerbung für die AFD ? Gib einfach einen grünen Politiker das Mikrofon in die Hand- der Rest geht ganz von selbst …

  4. Jaja,da wurden also Leute (verhaftet) und/ oder aufgehalten die eine ” aggressive Grundstimmung” gezeigt hätten. Lt. div. Medienmeldungen.

    Huihui- das wird aber spannend wenn die Bundesliga in die Rückrunde startet …

    Aber was soll`s: Jäger haben nun mal einen Knall

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.