Sag einmal… – die Sechste

Gemach, gemach gnädige Frau, hier zwischen freiem Willen und den sich daraus ergebenden Möglichkeiten wäre eigentlich ein feiner Platz für eine längere oder noch längere Rast gewesen. Der Wind pfeift auch gar nicht so kalt. Aber nun gut, die Dame ist in Eile.

Ach Jochen… nun habe ich Dir wohl ausreichend Zeit zum rasten gegeben und mittlerweile wird der Wind auch schon kälter. Liegt wohl am "heissen" Herbst. Haben wir im September noch, bei 30° Grad am Strand gelegen..müssen wir jetzt bereits die Kohlen anheizen.

So ein anständiger Herbststurm der btäst den Kopf frei. Aber gut, der gar nicht so freie Wille verschafft uns nun also die ungeahntesten Möglichkeiten. Vom Tellerwäscher zum Millionär, von mein Mann sollte  können zum internationalen Frauenschwarm. Ach ja da ließe sich herrlich träumen. Aber wir sind ja in Eile. Nun gut. Unsere "Wissenschaftler" haben gerade festgestellt das Hartz IV erblich ist.

Eeehm.. gerade das mit dem Millionär werden vermag der freie Wille eben nicht einfach so zu schaffen – hatte ich Dir ja bereits versucht zu erklären. Was das wieder mit dem frommen Wunsch zum Frauenschwarm zu mutieren zutun haben soll, erschliesst sich mir so gar nicht. Auch dafür bedarf es erheblicher Anstrengungen – der freie Wille allein macht Dich nicht zu einem George Clooney. Wobei zu erwähnen gilt: jener hat sich nun doch endlich mal festgelegt in seiner Auswahl – ist also nicht mehr zu haben.

Ach ja der Herr Kapselkaffeewerber. Ich hab mir das Werbefilmchen mehrfach in der Hoffnung angesehen, dass das Klavier doch mal trifft. Bei alledem geht es ja auch gar nicht um den freien Willen sondern dem nacheifern fremder Ideale. 


Was die "Erblichkeit" von Hartz IV angeht.. Nun ja, es gibt Kämpfer dort draussen, die versuchen ihren Kindern dennoch einen anderen Weg zu bereiten. Leider klappt dies halt auch nicht nur durch den Willen allein. Bedarf es doch so mancher Auseinandersetzung allein schon in den Schulen. Davon kannst Du doch im Grunde ein Liedchen singen. Aber auch hier sind dies nicht die Einzigen Menschen die von vornherein schief angeguckt werden. Schau. Selbst altertümlich anmutende Familienvorstellungen und Konstellationen stossen derweil immer noch und immer öfter auf komische Blicke.

Man nehme:
5 oder mehr Kinder.
Es spielt keine Rolle, ob ein Elternteil arbeitet. Es spielt keine Rolle dass ein eigenes Häuschen mit Garten, oder ein grosses Auto vorhanden ist. Allein die Tatsache der Kinderanzahl sorgt schon für Einschränkungen. Im Leben wie auch in der Bildung. Der freie Wille ist auf's private begrenzt – mit weiteren Einschränkungen.

 

Natürlich ist verlieren erblich. Genau wie Reichtum. Geld erkauft die Welt und am Ende auch Scheinbildung und Titel. Mein Großvater hatte wie für fast alles einen Spruch "Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr!" Aber wenn Hänschen gelernt hat zu den Verlorenen den Abgehängten zu gehören, dann lernt auch als Hans nicht mehr dass das Quatsch ist, der nur verbreitet wird um ihn leichter kontrollieren zu können. (Die Dame hört gerade nicht zu, also unter uns. Er wurde konditioniert sich mit seiner dauerhaften Niederlage abzufinden.)

*pruuuuust
NEIN, abfinden ist das nicht. Ich weiss nicht wie ich das erklären soll damit's verständlich ist, aber "abfinden" ist etwas, was man unkommentiert stehen lässt. Wir kommentieren aber unsere Niederlagen. Wobei.. im Grunde sind es nur "eingeschränkt" die unseren. Die eigentliche Niederlage ist die Unfähigkeit der herrschenden an den Prinzipien nichts ändern zu wollen, denn dann würden ihnen ja ihre Arbeitgeber..sorry.. Geldgeber davon laufen. Ihnen geht es nur darum selbst nicht durch das Netz mit den riesen Maschen zu fallen. Ergo haben sie aufgehört zu kämpfen und sich anderen Idealen verschrieben. SIE haben sich "abgefunden".. mit der Tatsache, dass man mit Geld alles haben kann – nur eben nicht die breite Masse und darunter schon gar keine Freunde. Ihre Freunde sind nur solange Freunde wie man ihnen nach dem Maul redet.

Very sophisticated my dear- Abgefunden ist nun einmal abgefunden und sie haben sich nicht anderen Idealen verschrieben, sondern sind ihrer Mehrheit zerbrochene Menschen. Es ist also egal wie früh er sich gekrümmt hat um ein tolles Häkchen zu werden…. Er wurde geboren um zu verlieren. Seine Möglichkeiten liegen annähernd bei Null! Egal was er tut. Ein Mädchen könnte noch versuchen sich da raus zu *hust hust*, aber auch wenn es da keine Statistik gibt, glaube ich nicht, dass das wirklich eine dauerhafte Chance ist.

Genau; wie ich's gerad' sagte. Red' nach dem Maul. Dann biste wer, dann haste was. Aber glücklich biste dann eben noch lange nicht!

Selbst wenn du denen nach dem Maul redest bist du lediglich ein Nachplapperer und als Frau wie ich beispielte ein billiges Sklavenluder. Dieser Herr Trump ist ein gutes Beispiel. Er kann sogar Präsident werden, ohne jemals zu diesem Neuengland Establishment zu gehören. Und selbst wenn er si e schon tragisch überkopiert, bekommt er keine Eintrittskarte. 

Es ist eine geschlossene Gesellschaft, die ihrer gehobenen Dienerschaft von der niedrigen Dienerschaft zwar eine Tasse Tee anbieten lässt, aber ansonsten jede Minute bedauert wo sie sich mit solchen Untermenschen unterhalten müssen. Frau Merkel kann alles tun was sie will. Sie wird als braves Hündchen gelobt, wird aber nie dazu gehören. Das kann man nur durch Ehe. Aber selbst das ist schwierig. Der Herr Professor der für diese Leute seine Wissenschaft verrät, der weiß das übrigens auch, aber er möchte das erfolgreichste Hündchen sein. Vielleicht bekommt er dann einen Platz bei einem noch erfolgreicheren Herrchen wo die Hundenäpfe dann schon aus Gold sind. 

Ach ja und da das Herrchen aufgrund der Erklärungen der Experten entscheidet, oder gar die Experten enscheiden lässt ist es da auch essig mit dem freien Willen. Wenn aber noch gar keinen einen freien Willen hat, kann es da sein, dass es gar keinen freien Willen gibt?

 

Artikel Nr.: [>>1<<], [>>2<<], [>>3<<], [>>4<<], [>>5<<], [>>6<<]

 

One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.