Monsanto. Dreckspack.

19x gelesen

Während die Molkereiindustrie im vorigen Geschäftsjahr Gewinne einsackte, hatten die Bauern das Nachsehen: sie kämpften um jeden Cent für den Rohmilchpreis. Sie kämpfen bis heute um das Überleben ihrer bäuerlichen Betriebe. Sie kämpfen damit auch um unsere Nahrungssicherheit.

Währenddessen läßt sich der US-Riese Monsanto ein Patent nach dem anderen erteilen. „Internationale Konzerne versuchen immer größere Kontrolle über die Herstellung von Lebensmitteln zu erlangen. Verbraucher, Landwirte, Züchter und Lebensmittelhersteller sind von dieser Entwicklung gleichermaßen bedroht. Das Vorgehen der Konzerne ist ein unmoralischer Missbrauch des Patentrechtes. Sie versuchen ihre Gewinne zu vermehren, während eine Milliarde Menschen hungern muss,“ sagt François Meienberg von der Erklärung von Bern.

Weiterlesen bei „No Patens on Seeds“.

2 Kommentare

  1. Das eigentliche Dreckspack ist jenes, welches es Monsanto und Konsorten diese Patente überhaupt erst ermöglicht. Diese Idee ist sowas von abartig, wie man es kaum in Worte fassen kann.
    Aber die Politik ist letzte Verantwortung (natürlich auf „Druck“ oder Bestechung!

    Hier ein Film, „Arme Sau“ der nur zu wenig beachtet wird. Mit was soll man die Menschen eigentlich noch wachrütteln?

    http://www.youtube.com/watch?v=O3px_qH6Kp4&feature=related

    Die Privatisierung allen menschlichen Gutes.
    Demnächst noch Patente auf jeden Luftschnapper den wir tätigen. Dank der von uns gewählten und bezahlten Politker bleibt nichts unmöglich.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.