Herr Steinmeier bitte dringend zum Drogentest

Als ob diese Welt nicht schon verrückt genug wäre. Musste der angehende Bundespräsident (Es kann keinen Gott geben – wie diese Berufung beweist) nun auch noch vor seinem Narrentreffen der OSZE-Außenminister sich auch noch vor die Systemmedien stellen und davon quäken, dass er hoffe, dass der "Geist" der Stadt Hamburg die Beratungen der 57 Delegationen beflügeln werde.

Nehmt dem Kerl sofort die Drogen weg. So einen Satz kann nur jemand äußern, der gar nichts mehr merkt oder völlig zugedröhnt ist. Da er Bundespräsident werden soll scheidet ersteres aus, die würden doch nie einen der völlig weggetreten ist zum Präse machen – oder doch?. Jeder Andere müsste aber merken, dass er, wenn er 13.000 Polizisten einsetzen muss um seinen Zirkus überhaupt durchführen zu können, der Geist der Stadt ziemlich gegen ihn ist. 

Während die Bevölkerung in Hamburg und die Beobachter von außerhalb sich vor massiven Ausschreitungen fürchten, die dieses Gurkenfest mit Sicherheit verursachen wird, tut Steinmeier so, als wäre alles wie immer. Er keift den russischen Außenminister Lawrow an um eine Waffenruhe in Aleppo einzufordern, damit die von ihm unterstützten Terroristen weiter morden können. Mit deutschem Giftgas und deutschen Waffen. 

Der Herr Steinmeier hat nicht begriffen, dass mit der Wahl Trumps kein Schwein mehr Interesse daran hat Syrien weiter zu destabilisieren. Das gleiche gilt auch für die Ukraine, wo längst klar ist, dass es kein Geld aus den USA mehr für das Putschregime geben wird und wo Steinmeiers Blutsbruder Petro Poroschenko gerade erḱlärt hat, dass die Westukraine eigentlich Polen gehört

Aber der Steinmeier ist so weit von jeder Realität entfernt, dass er das alles nicht mehr mitbekommt. Weil er entweder nicht mehr umdenken kann, oder weil er im Drogenrausch ist, führt er die OSZE und Europa weiter in einen Krieg gegen Russland. Jeder der wegen irgendwelchen Sporterfolgen sinnlos durch die Gegend rennt muss zum Dopingtest. Da dürfte es doch viel wichtiger sein, einen Steinmeier und am besten die ganze Regierung einem Drogentest zu unterziehen – bevor sie uns alle vernichten. 

 

Herr Steinmeier bitte sofort zum Drogentest! Frau Merkel bitte anschließen. 

 

 

Ein Kommentar

  1. Er hat doch nur schon mal geübt, für präsidiales Geschwurbel, der nächsten 5 Jahre.

    Plattitüden wie “der Geist von…” und der sprachliche Ausdruck auf “Hoffnung”, “Ich hoffe” etc. zeugen von dem Willen, seinen Pöbel zukünftig mit der Steinmeierschen Selbstergriffenheit zu bespaßen.

    13.000 Beamte…., Hola die Waldfee
    Die müssen ja eine Menge Angst haben. Warum soviel Angst, es geht doch allen gut?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.