Die Verfolgung der Doris Ulfkotte

Stefan Herre von PI und Dr. Udo Ulfkotte von Akte Islam gaben gestern eine dringende Suchmeldung heraus:

Am Sonntag, dem 22. Juni 2008, klingelte um 15.56 Uhr das Mobiltelefon meiner Frau. Am anderen Ende der Leitung war ein Berliner, der uns auf eine große Gefahr aufmerksam machen wollte. Angeblich – so der Anrufer – werde gerade die Ermordung meiner Frau vorbereitet. So etwas nimmt man an einem sonnigen Sonntag-Nachmittag im ersten Moment nicht wirklich ernst. Man hält es für einen Scherz. Doch der Anrufer bat immer wieder darum, die Angelegenheit ernst zu nehmen. Und er wies auf offen einsehbare Beweise hin – ein Video bei YouTube. Noch nie im Leben hatte sich meine Frau bis dahin ein Video bei YouTube angeschaut. Aber wir haben den genannten Link eingegeben – und fanden ein volksverhetzendes fürchterliches Video (der Link dient nur als Beleg dafür, dass es das Video tatsächlich so gegeben hat, das Video wurde inzwischen bei YouTube entfernt), in dem eine junge Deutsche mehr als 5 Minuten lang Muslime, Türken und Mohammed schwer beleidigt. Die dargestellte Frau ist nicht einmal halb so alt wir meine Frau – aber sie stellte angeblich »Doris Ulfkotte« dar.

Das war der erste Schlag. Der Anrufer führte uns dann durch das YouTube-Menü und zeigte uns zu jenem Zeitpunkt beachtliche 4500 Kommentare, die unter dem Video gepostet waren. Zu jenem Zeitpunkt war das Video selbst binnen weniger Stunden schon mehr als 140.000 Mal aufgerufen worden. Ein volksverhetztendes rassistisches Video stand auf Platz Zwei der meistgesehenen YouTube-Videos. Und unter dem Video standen Dutzende Aufrufe, »Doris Ulfkotte« zu ermorden. Minütlich wurden es mehr Kommentare. Und immer öfter gab es Mordaufrufe. Wenige Minuten später sahen wir zum ersten Mal eine unserer früheren Adressen unter dem Video gepostet – verbunden mit dem Aufruf, sich zu versammeln und an jenem Ort »Doris Ulfkotte« zu ermorden. Inzwischen wurde Außenaufnahmen der Adresse im Internet verbreitet. Spätestens da haben wir begriffen, dass es sich nicht nur um ein übles Video schlimmster Machart handelte, sondern dass es nicht mehr zu übersehende Folgen haben würde. Wir haben die Polizei und eine Reihe weiterer Behörden eingeschaltet.

Aus rechtlichen Gründen wurde hier auf die Verlinkung der Fotos der angeblichen Täter verzichtet die aber über die oben angegebenen Links zu sehen sind. Obwohl ich mich mit Dr. Udo Ulfkotte in einem Rechtsstreit befinde und das wofür er steht nur für schwer erträglich halte, ist dies genau die Art von Meldung die niemand einem anderen gönnt.

Dr. Udo Ulfkotte selbst braucht niemand zu faken, weil es überall im Netz genügend Aussagen gibt, die er selbst getroffen hat und die ein Vorgehen der Behörden gegen ihn zwingend erforderlich machten, was aber nicht geschieht. Nur wenn Udo Ulfkotte etwas macht oder sagt, ist dafür natürlich nicht seine Frau verantwortlich und der beschriebene Inhalt des Videos ist einfach eine Schweinerei.

Genau da aber liegt mein Problem. Ein von Dr. Udo Ulfkotte beschriebener Inhalt eines Videos das ich nicht mehr sehen kann, mit eher kindlichen Tätern/Personen die sowohl Idioten als auch bezahlte Schauspieler sein können. Es gibt eine lange Liste von Ulfkotte Aussagen die sich als völlig haltlos wenn nicht sogar als bewusst gelogen, erwiesen haben. Im Grunde beruht die gesamte Propagandaarbeit von Ulfkotte auf solchen Dingen, wie das Propaganda allerdings fast immer macht.

Noch misstrauischer werde ich wenn Dr. Ulfkotte mir erklärt, dass seine Frau noch nie im Leben ein Video bei YouTube angesehen hat. Jemand der als Verantwortliche für diverse Websites auftritt, im Vorstand von Pax Europa ist und eine Firma betreibt bei der Computer zumindest zentraler Bestandteil der Arbeit sind und deren Ehemann auf mehreren Filmen bei YouTube verewigt ist, hat da noch nie reingesehen? Noch nie nach Musik gesucht?

Was es nicht alles gibt im Jahr 2008. Weiter unten im Text wird auf eine Community-Site verwiesen, wo jedermann eine eigene Seite einrichten kann. Die auf die sich Ulfkotte bezieht ist heute morgen genau zwei Tage alt und gehört einem Prince_Demork. So langsam höre ich Stefan Herres rotes Auto um die Ecke fahren.

Noch misstrauischer macht es mich, wenn das angebliche Video angeblich 140.000 mal angeklickt wird, das Video mit der angeblichen Wohnung der Ulfkottes bis gerade aber nur knapp 5000 mal (Stand 7:45 am 24.Juni. 2008). Wenn die Betrachter des anderen Videos hinter Doris Ulfkotte hinterher wären, müsste diese Zahl erheblich höher liegen. es ist also anzunehmen das die meisten Leute das Ursprungsvideo wegen seines Titels “Türken gewinnen gegen Kroatien” und nicht wegen den Ulfkottes anwählten.

Das zur Zeit (24.6.2008 7:57) aktivste Video bei YouTube “Jonathan Arons – America’s Got Talent 2008 NYC auditions” das seit 6 Tagen oben ist hat 125.779 Zuschauer bei einer Sendung die in den USA ein Renner ist. Ich habe mir dann mal den Spaß gemacht und mit dem Suchbegriff “Türken gewinnen gegen Kroatien” gesucht. Da gibt es einen Beitrag mit 3803 Klicks, der die Siegesfeier in Hannover betrifft. Insgesamt sind es mit Suchfehlern keine 6.000.

Noch besser aber ist der angeblich Link der angeblich bestätigen soll, das es das YouTube wirklich gegeben hat. Er führt wieder auf eine Seite auf der jeder eine Homepage anlegen kann. Auf dieser steht zwar nichts, aber dafür gibt es das Bild eines traurigen Jugen, der Migrant sein könnte.

Nein natürlich verwundern mich diese Erkenntnisse nicht, aber ich sage jetzt auch nicht mehr was mein Großvater in solchen Situationen gesagt hätte, weil mir das vom Landgericht Frankfurt untersagt wurde. Aber ich denke es. Ich denke es sogar sehr laut.

Besonders gelungen finde ich ja den Einstiegsteaser des Herrn Dr. Ulfkotte beim Kopp-Verlag:

KOPP EXKLUSIV: Jagdsaison eröffnet – Tausende türkische Mitbürger wollen eine Deutsche ermorden

Udo Ulfkotte

Was würden Sie tun, wenn Ihr Telefon klingelt und eine Stimme behauptet, dass Tausende Türken Ihre Frau ermorden wollen? Sie würden den Anrufer wahrscheinlich nicht ernst nehmen. Während Sie diese Zeilen lesen, suchen immer mehr Türken nach einer Deutschen, die im Internet-Portal YouTube ein Video eingestellt hat und darin Türken wie auch den islamischen Religionsgründer Mohammed schwer beleidigt. Wie ein Lauffeuer hat sich die Nachricht unter Türken verbreitet. Und sie suchen nun eine Doris Ulfkotte und drohen ihr in vielen Foren mit Ermordung. Doris Ulfkotte ist die Ehefrau des Autors dieser Zeilen – und sie kennt weder die in dem YouTube dargestellten Personen noch hat sie irgendetwas mit dem Umfeld zu tun. Das ist inzwischen auch der Polizei klar. Dennoch suchen Tausende Türken nun nach Doris Ulfkotte – und wollen sie ermorden. Mehrere Staatsanwaltschaften ermitteln, der Staatsschutz und das Landeskriminalamt sind eingeschaltet. Eine Hetzjagd hat begonnen. Und das Opfer kann sich nicht wehren.

Nachtigall ich hör dir trapsen. Am 25. Juni findet in Basel ein kleines unbedeutendes Fußballspiel statt, ein Halbfinale der Europameisterschaft 2008, bei dem zufällig die Türkei gegen Deutschland spielt und bei dem nicht so zufällig die meisten Deutschen von einem Siege gegen die durch Ausfälle und gesperrte Spieler geschwächten Türken ausgehen.

Das ist ohne Frage eine Belastungsprobe für das Zusammenleben der Fußballfans unterschiedlicher Nationalität in Deutschland. Wer in Berlin erlebt hat, das jeden Abend eine andere Nation ihren Autokorso hatte und viele neben der eigenen Landefahne auch die deutsche Fahne führten, der weiß das da einiges zusammengewachsen ist. Aber Fußball macht fanatisch, auch wenn es nur ein Spiel ist.

Momentan stehen die Karten für Dr. Udo Ulfkotte und seine antiislamischen Truppen nicht besonders gut. Es ist ein fröhliches Fußballfest auch wenn aus Ulfkottes Umkreis, oder dem was ich für sein Umfeld halte, kräftig gehetzt wird. Nach dem Willen aller vernünftigen Menschen soll es das auch bleiben.

Genau in diese Gemengelage wirft Herr Dr. Ulfkotte die lodernde Flamme, das tausende von Türken seine Frau töten wollen. Nein, natürlich unterstelle ich keine Absicht oder gar Brandstiftung. Wie käme ich dazu. Dr. Udo Ulfkotte hat doch das Landgericht Frankfurt, das sich bei dieser Gemengelage zumindest nicht darüber beklagen kann, das ich nicht genug verlinkt hätte.

Das Dumme an der Geschichte ist, das sie ja vielleicht einen wahren Kern hat. Es ist vorstellbar das es dieses Video gegeben hat. Aber in allen mir bekannten Fällen sagt mir YouTube dann bei der Suche mit dem explitziten Titel das es gesperrt wurde. Hier nicht. Ich möchte nicht, das jemand Doris Ulfkotte etwas tut und der einzige der Dr. Udo Ulfkotte etwas tun soll ist der zuständige Richter, nachdem die Staatsanwaltschaft ermittelt hat.

Ich für mich persönlich glaube das Dr. Udo Ulfkotte entweder die gesamte Geschichte gefälscht oder sie doch zumindest bei weitem überhöht hat. Ich für mich persönlich glaube zu wissen, das Dr. Udo Ulfkotte dringend irgendeinen Erfolg in seinem Kampf gegen die Muslime braucht und das ihm für diesen Erfolg jedes Mittel recht ist. Dies sagt mir meine Erfahrung mit Herrn Ulfkotte. Trotzdem ist es denkbar das ich mich irre.

Nebenbemerkung:

Ich möchte mich beim Kopp-Verlag ausdrücklich für die sehr weite Auslegung des Zitatrechtes entschuldigen. Leider lässt mir ihr Autor in diesem Zusammenhang keine Wahl, da er häufig Inhalte unter anderen Links versteckt oder ganz löscht ist es in allfälligen Gerichtsverfahren nur schwer möglich Beweis zu führen, wenn man ihm nicht seine eigenen Worte vorhalten kann.

Selbstverständlich habe ich alle betreffenden Seiten per Screenshot und PDF-Ausdruck gesichert. Mittlerweile bin ich ja im Umgang mit Dr. Ulfkotte schon ziemlich gewitzt geworden.

Update:

Wie immer wenn etwas besonders schön, oder besonders schlimm ist, gibt es eine Fortsetzung

25 Kommentare

  1. Sehr geehrter Herr Hoff,

    daß sie als Betreiber eines Blogs nicht fähig sind, google zu bedienen um sich die Videos, die noch mehrfach im Netz zu sehen sind, anzusehen und im Google-Cache die Originale der Mordaufrufe anzusehen kann ich ja fast nicht glauben.
    Man kann von Ulfkotte halten, was man will, aber der von ihnen veröffentlichte Beitrag zum Thema trägt nicht dazu bei, ihre eigene Glaubwürdigkeit zu unterstützen.

    1. Lieber Herr Ule, das eine Video vom Eingang habe ich gesehen, den Inhalt des anderen glaube ich unbesehen.

      Wenn sie richtig gelesen hätten, wüssten sie, das ich nur darauf hinweise, das mir die Geschichte insgesamt nicht schlüssig erscheint.

      Sie werden es nicht glauben ich kann sogar ein Programm schreiben das unter mehreren IPs eine Seite im Netz immer wieder aufruft. Ich kenne Leute die Videos herstellen und auch Bilder bearbeiten können.

      Vor allem aber kenne ich Herrn Ulfkottes bisherige Praxis Geschichten aufzubauen.

  2. Das Video war auch bei politischkorrekt.info zum Fremdschämen verlinkt. Offenbar haben da Witzbolde drunter geschrieben, dass das angeblich “Doris Ulfkotte” sei. Dass die fette Schwabbeltante und ihr Bruder oder Freund im Video aber nur ein paar hirnamputierte Teenies sind, sollte jedem klar sein. Ebenso, dass so Sprüche wie “Alter, isch mach disch Messer!” in 99,95% der Fälle nichts weiter als Maulheldentum ist. Die Art und Weise, wie Akte Islam das Ganze ausschlachtet und von Jagsaison schwafelt, könnte den Verdacht erhärten, dass jemand aus dem Kreis von Ulfkotte und PI selbst es war, der bei Youtube die Adresse und den Namen gepostet hat, damit diese Spinner mal wieder etwas Publicity bekommen. Denn nichts dürfte solches Gesindel mehr ärgern, als dass sich Deutsche und Türken bisher noch nicht die Köpfe eingeschlagen haben, sondern friedlich zusammen feiern. Da muss ein wenig Hetze her, die man so wohl intrigieren will.

    Gruß

    Alex

    1. Ich muss mich selbstverständlich von deinen Schlussfolgerungen distanzieren. So ganz offiziell um eine Kondomstärke der Art besonders hauchdünn, aber ausreichend.

      Ich sehe noch etwas anderes. Wenn Doris Ulfkotte bisher ein ruhiges vernünftiges Leben hatte, trotz ihrem Kerl, dann ist das jetzt vorbei. Dann wurde sie soeben geopfert auf dem Altar einer Leidenschaft wie sie dümmer und gemeiner kaum sein kann.

      Ich kenne die beiden ja nicht persönlich, aber wenn ich Frau Ulfkotte wäre dann würde ich jetzt die Bratpfanne nehmen und sie meinem Göttergatten solange aufs Haupt hauen bis er die gemeinsame Wohnung verlässt und ins Hotel zieht. Danach würde ich meinen Anwalt anrufen und bei der Sachlage zahlt El Presidente von den bügerbewegten Europaxen bist an ihr Lebensende.

  3. Sehr geehrter Herr Hoff.

    ich zitiere wörtlich aus ihrem Beitrag:
    “Es ist vorstellbar, das es dieses Video gegeben hat.” (Wenn Sie das und dass auseinanderhalten würden, wäre ihr Blog deutlich lesbarer und sinnhaltiger…)
    Dieses Video ist dutzende Male im Internet abrufbar mitsamt hunderten von “Re”s. Was soll dann der obige Satz?

    Sie unterstellen Herrn Ulfkotte, das Video gefälscht zu haben und damit bewusst Morddrohungen gegen seine Frau provoziert zu haben.
    Sie unterstellen, daß Herr Ulfkotte bewusst die Gesichter zweier junger Menschen genommen hat um eine Hassbotschaft unters Volk zu bringen. Wenn Sie Beweise für diese Vermutung haben, ist das ein Fall für die Staatsanwaltschaft. Wenn sie keine Beweise dafür haben, dann sollten Sie ihre Anschudigungen besser zurücknehmen. Was Sie hier unterstellen ist nicht mehr lustig.

    Ich habe Ihnen nicht die Fähigkeit abgesprochen, Hackerprogramme zu schreiben. Wenn Sie darauf sehr stolz sind, dann sei ihnen das gegönnt.

    1. Herr Ule, ich unterstelle Herrn Ulfkotte gar nichts, ich weise lediglich auf das hin was ich seinem Artikel entnehme und kopple das mit dem was ich über ihn weiß und über das wie er mit anderen Menschen umgeht.

      Wenn Sie mich aber fragen wollen was ich Herrn Ulfkotte zutraue dann lautet meine Antwort:

      Alles.

      Außerdem befürchte ich, dass er zu Dingen fähig ist, die ich mir noch nicht einmal vorstellen kann.

      Ach übrigens ich suche nicht im Netz nach Videos die andere beleidigen. Mich wundert nur die seltsame Verlinkung.

      Außerdem ist der wiederholte Aufruf einer Seite über untschiedliche IP’s kein Hackerprogramm, sonder das was einige ständig machen um auf ihren Seiten Besucher zu zeigen die es nicht gibt.

      1. Herr Hoff, ich halte sie für einen schlechten und kranken Menschen.
        Kennen sie das Sprichort: WER SCHLECHT DENKT, DER SCHLECHT TUT?

          1. Mein Sohn, wenn du dir irgendwann mal einen eigenen Namen erworben hast, dann darfst du wiederkommen und auch alles sagen was dich bedrückt. Bis dahin musst du schon etwas Substanz mitbringen. Mich beschimpfen alleine reicht da nicht.

            Dumm sein ist eben keine Qualifikation.

    2. Jochen hat mit keinem Wort behauptet, dass der Ulfkotte das selbst gemacht hat. Er hat nur auf Ungereimtheiten hingewiesen, wie z.b., dass das entsprechende Video bei youtube nicht als gesperrt angezeigt wird, wie es in allen anderen ähnlichen Fällen ist…

      Huu, eine Schleife, die per variierenden IPs auf den gleichen URL zugreift ist ein Hackerprogramm, jetzt werde ich erst meiner Macht bewußt, die ich durch meine Fähigkeiten erlange.

  4. tjo Hoffi (wenn ich dich mal so nennen darf),

    man merkt eben doch, dass Du und Big Berta aus demselben Stall kommt, und nicht ganz unzufällig gemeinsam vor Gericht gelandet seid.

    Als Ayaan Hirsi Ali letzten Herbst aus dem amerikanischen Exil zurückkehren mußte, weil man ihr nicht länger den nötigen Personenschutz bezahlen wollte, schüttete Big Berta in ihrem “watchblog” wahre Sturzbäche an Hohn und Häme über Hirsi Ali aus. Sie sei doch selber schuld an ihrer Lage, hätte sie ihr verlogenes Maul nicht so weit aufgerissen, wäre sie nicht in die bedauerliche Situation gekommen. Überdies müsse der holländische Steuerzahler nolens volens auch noch für ihren Schutz aufkommen, was nicht etwa denjenigen angelastet wurde, die Hirsi Ali mit dem Tode bedrohen, sondern wofür man sie selbst verantwortlich machte. Das war mit das Widerwärtigste, was ich bislang in der deutschen Islamszene lesen durfte. Dagegen sind die tumben PI-Leute ja wahre Menschenfreunde.

    Die Ulfkottes sind also an ihrer Lage selber schuld. Und wenn du an Stelle von Ulfkottes Ehefrau wärst, würdest du ihm eine Bratpfanne drüberziehen. Dafür, dass er sie in diese Lage gebracht hat. Anstatt einfach mal den Mund zu halten, dich – was dir gestattet sei – im Stillen zu freuen, ist es dir offenbar eine Herzensangelegenheit, dich in allerlei passenden und unpassenden Spekulationen und Mutmaßungen zu ergehen. Weil wissen tust du genauso wenig wie alle anderen, mit Ausnahme der Ulfkottes und der Ermittlungsbehörden.

    1. Ach Paulchen, wenn ich dich mal so nennen darf, meine Meinung zu Hirsi Ali ist völlig klar und bekannt. Ich habe bedauert das man sie in den USA zur Propaganda mißbraucht hat, aber dann dort nicht für ihre Sicherheit und ihren Unterhalt sorgen wollten. Sie braucht Schutz, denn selbst wenn sie etwas falsches gesagt hätte, gibt das niemandem das Recht ihr etwas zu tun. Egal wie man es dreht ist sie Opfer.

      Nein ich komme nicht mit BigBerta aus einem Stall. Wir haben in einigen Punkten eine gemeinsame Meinung in sehr viel mehr sind wir völlig unterschiedlicher Ansicht.

      Wenn du meinen Text gelesen hättest und nicht deine Vorurteile, dann wüsstest du das da eindeutig steht das Frau Doris Ulfkotte überhaupt nichts mit dem zu tun hat was ihr Mann tut, genau wie ihr Mann nicht für die Verbrechen seines Freundes Bart Debie zuständig ist.

      Es steht auch nichts in meinem Text was darauf schließen lässt, das ich Udo Ulfkotte für Schuld halte. Es steht dort das ich so etwas niemandem gönne. Wie ich mir und meiner Familie die Post deiner Freunde auch nicht gönne. Also gibt es auch keine Freude.

      Die Fakten dieser Geschichte sind eigentlich schnell erzählt, so wie sie im Moment aussehen. Es gab dieses Video und nach dem bisherigen Kenntnisstand wurde es mit Akte Islam in Verbindung gebracht die ja eben ähnliche aussehende Inhalte wie die Behauptungen dieses Videos hatte, die ich im einzelnen nicht kenne. Irgendwer hat nachgekuckt und festgestellt das die Seite Doris Ulfkotte gehört und deren Adresse veröffentlicht.

      Gäbe es die Seite Akte-Islam nicht und hätte Udo Ulfkotte seinen Kopf für das was er schreibt konsequent selbst hingehalten, wäre seine Frau nicht betroffen. Aber das ist nicht mehr zu ändern.

      Er hat dafür gesorgt das YouTube den Inhalt löscht und wenn er schlau gewesen wäre hätte er die Sache damit als erledigt betrachtet zumal er ja dort nicht mehr wohnt.

      Das kann er aber nicht. Er schrieb eine Geschichte nachdem tausende von Türken Doris Ulfkotte jagen. Erzählte was von großen Nutzerzahlen und machte aus der betrüblichen Sache einen typischen Ulfkotte. Ich will nicht sagen, dass er aus einer Mücke einen Elefanten machte, aber doch aus einer Ratte ein Pony.

      Dafür sollte seine Frau, wenn sie nicht mit im Spiel ist ihm einen mit der Bratpfanne überziehen, weil er sie quasi wie ein Lämmchen mitten in der Savanne an einem Baum angebunden hat und nun darauf wartet, das ein irrer Löwe kommt und hofft, das die Polizei dann den Löwen erschießt.

      Dumm nur wenn die Polizei dann nicht da ist. Mein liebes Paulchen dies würde ich keinem Menschen antun. Auch nicht wenn ich damit eines meiner wichtigsten politischen Ziele realisieren könnte.

      Ich hetze doch nicht die ganzen Irren da draußen auf meine Frau.

      Aber Paulchen, das verstehst du nicht. Für dich sind Frauen wie Türken, Muslime, Juden, Schwule und viele andere mehr, einfach nur überflüssig. Hauptsache du hast etwas zum hassen. Ich kann das einfach nicht. Ich sehe den Menschen Doris Ulfkotte und ich bin entsetzt. Auch wenn ich sie nicht kenne.

    2. Ach, Paule, wie sehr muß Dich doch das Watchblog geärgert haben. Nun, was ich zu Hirsi Ali geschrieben habe, ist mittlerweile auch die Auffassung des sicherlich auch von Dir geschätzten Geert Wilders – und da würde ich doch ausserordentlich heftig bestretinemn, mit dem “aus einem Stall” zu kommen. Und es ist die Meinung des Europäischen Parlaments, dass man ihren Schutz in der EU ausserhalb der Niederlande nicht bezahlen muss. Danke somit, dass Du mir hier Gelegenheit gibst, das noch mal zu thematisieren und richtig zu stellen. Sie wurde fallengelassen und ist mittlerweile auch hier in Deutschland nicht mehr in die Höhe zu schreiben, noch nicht mal als Schaf um Löwen anzulocken – dazu ist sie mittlerweile zu abgesagt. Mittlerweile gibt es Klone und Kloninnen, die interessanter sind. Womit wir übrigens den ersten Punkt hätten, bei dem ich mit Jochen nicht übereinstimme – sie hat nichts geleistet und sie ist nichts, was ihren besonderen Schutz rechtfertigen würde. Und für die Unterstützung eines Holocaus-Verharmlosers und in der Wolle gefärbten Antisemiten wie Theo van Gogh gibt es auch keinen Extra-Bonus. (Nur, um das mal klarzustellen: ich bin gegen Gewalt gegen jeden – auch gegen Antisemiten wie van Gogh, und sehr erstaunt,dass Antisemitismus durchgeunken wird, wenn der Antisemit sich gegen Muslime richtet.)
      Ich werde mal mit Interesse beobachten, wie sich diese Geschichte weiter entwickelt. Übrigens habe ich – wie Richter Rohe und einige andere auch beschlossen, die Mordaufrufe gegen mich nicht weiter zu beachten.

  5. http://de.wikipedia.org/wiki/Sockenpuppe

    Auch Muslime erhalten täglich Mordrohung.

    Hier wird wie immer auf der Unkenntniss der meister älteren Menschen das Internet für Propaganda zwecke genutzt

    140.000 mal “angesehen” (Youtube zählt dass starten) ist gar nichts ausserdem haben ja nicht nur Befürwörter auf das

    2.080.535 ereichen erfolgreiche Videos.

    4500 Kommentare sind auch nichst (auch hier ist zu bezweifeln dass jeder die Zustimmung gab)
    mehr noch

    Wenn ein Video in ein Forum,Blog wo anders eingebette erhöht sich ausserdem die Anzahl beträchtlich.

    Täglich erhalten alle Berühmten Personen Mordrohungen. Was ein verrückter im Internet anrichten kann beweisen Stalker die Stars pro Tag tausenden Mails und Gästebuch einträge zu kommen lassen.

    Wir leben in keiner heilen Welt. So wird nicht jede Drohung an Supermärkte public.

    Trift aber “Islamkritker” eine “morddrohung” wird dies als etwas Aussergewöhnliches dargestellt.

    Wieso vorwarnen? Wenn jemand einen umbringen will dann warnt er einen nicht Öffentlichkeits wirksam.

    Vorallem da dies in der Vergangenheit mehrmals die selbe Vorhersehbar Reaktion bracht.
    Ein Niemand wird plötzlich berühmt.

  6. Sehr geehrter Herr Hoff,

    sie sind einfach nur peinlich. Ich verstehe ihren Hass auf Herrn Ulfkotte, da sie Dank ihm – und im Namen des Volkes (!!) – ja zu einer Geldstrafe etc. verurteilt worden sind.

    Aber dass sie nun so weit gehen und Herrn Ulfkotte die Fälschung dieser Videos unterstellen, das ist eine absolute Frechheit!

    Es wäre vielleicht schön wenn sie in anderen Fällen (Sebnitz, Brandenburg (2006) oder Mügeln auch so handeln würden. Aber das passt ja nicht in das Multikulti-Konzept.

    1. Nein Herr Weyand, ich hasse Herrn Ulfkotte nicht. Ich bekämpfe ihn und die Lügen die er verbreitet. Ich bekam einen Strafbefehl aufgrund einer Anzeige von Herrn Ulfkotte, ohne vorher überhaupt angehört worden zu sein und habe Einspruch eingelegt.

      Zusätzlich habe ich mit Herrn Ulfkotte in gleicher Sache eine Zivilprozess am laufen, den dieser für sich anstrengte einen weiteren Zivilprozess strengte er für seinen Verein Pax Europa an.

      Das alles dreht sich nur darum, ob man jemanden der mit PI, den Schweizer Rechtsradikalen, dem Vlaamse Belang und einer langen Liste von Gruppen zusammenarbeitet, die sich gegen unsern Rechtsstaat oder besser gegen jede Art von Rechtsstaatlichkeit wendet, als das bezeichnen darf, was er ist.

      Ich stehe übrigens immer noch voll inhaltlich hinter meinen damaligen Aussagen, bis auf eine, was die Sache aus Sicht von Herrn Ulfkotte aber nicht verbessern, sondern eher verschlimmern dürfte.

      Ja. Ich mißtraue Herrn Ulfkotte zutiefst. Wenn Sie mich privat fragen würden, ob ich glaube das Herr Ulfkotte die ganze Sache gefaked hat, wäre meine persönliche Antwort klar.

      Nein. Hat er nicht. Er hat mit dem Ursprungsvideo sicher nichts zu tun. Aber er ist einer der geistigen Wegbereiter dieser Leute. Man kann eben nicht dauernd in der Art und Weise in der er es tut gegen die Muslime hetzen ohne dass dies Folgen hätte. Andere mit härteren Methoden folgen seinem Beispiel. Greifen seine Gedanken auf. Genau davor habe ich gewarnt. Für das laufende Gerichtsverfahren, ist dieser Vorfall übrigens klasse. Er bestätigt mich. Leider.

      Da sie angeben Politikwissenschaft zu studieren, gehe ich wohl recht in der Annahme das ihnen der Name Heinrich von Treitschke etwas sagt. Das ist der Mann der 1879 den Satz prägte:

      Die Juden sind unser Unglück!

      Dieser Satz, der dann von Julius Streicher mit de Gobineaus Gedanken der arischen Rasse 1927 in der Zeitung “Der Stürmer” zusammengefasst wurde und auf der Titelseite jeder Ausgabe stand.

      Nehmen Sie sich als Politikstudent und Werber für die Junge Freiheit einfach einmal die Zeit und vergleichen sie den Inhalt von Akte Islam mit beliebigen Aussagen des Stürmers über die Juden.

      Was ich auch an dieser Geschichte mit seiner Frau, wie immer bei Herrn Ulfkotte bemängele, ist das er um einen winzigen Kristallisationspunkt eine riesige Schneeflocke wachsen lässt.

      Ich glaube ihm kein Wort. Er wird nicht mehr bedroht, als Leute wie ich, von Leuten mit seiner Gesinnung. Wenn ich jede Todesdrohung ernst nehmen würde, hätte ich nichts anderes mehr zu tun, als mich zu fürchten. Trotzdem ist das unangenehm, genau wie tote Katzen oder lebendes Kleingetier das einem zugesandt wird.

      Aber es ist nicht der Rede wert. Man ist etwas vorsichtiger mit der Post und vor allem hält man seine Familie raus. Dr. Ulfkotte, der ja schon als angeblicher Hochschullehrer eine seltsame Karriere hinter sich hat, macht genau das Gegenteil.

      Er bringt etwas, was unter normalen Bedingungen ca. 3.000 – 9.000 Leute gesehen haben als Thema unter die Leute. Er versucht eine Öffentlichkeit zu finden der er die angebliche Verfolgung seiner Frau verkaufen kann, um ein paar Punkte zu machen.

      Natürlich wird er ein paar Beweise haben. Aber er bläht diese Geschichte genau so auf, wie die Muslime die angeblich auf Schweinefleisch spucken, wovon aus ihm und seinen Leuten niemand etwas weiß. Wir hatten die Gipfelkreuze die Halbmonde werden sollten, die Sparschweine die aussterben weil sie angeblich Muslime beerdigen und ein paar Hundert andere haltlose Geschichten.

      Dabei geht es eigentlich nur zwei Dinge. Einen Parlamentssitz für welche Partei auch immer, Spenden für Herrn Ulfkotte und den Absatz seiner Bücher und Vortragsreisen.

      Nein Herr Florian Weyand. Sie liegen falsch. Herrn Ulfkotte muss man nicht hassen. In einem Rechtsstaat würden sich einfach nur die staatlichen Organe die für etwas das ich im Zusammenhang mit Herrn Ulfkotte im Moment nicht sagen darf, zuständig sind.

      Tatsächlich ist das was er ständig betreibt in diesem Land nämlich verboten.

      Sein Freund Bart Debie vom Vlaams Belang, ist unter anderem genau deshalb zu Haft und dem Verlust der Bürgerlichen Ehrenrechte verurteilt worden.

      Allerdings in Belgien, wo sich der Staat nicht auf der Nase herumtreten lässt und Bart Debie trat auch nicht ständig gegen gutes Geld bei der Regierungspartei als Redner auf.

  7. Sehr geehrter Herr Hoff,

    dass sie eine menschenverachtende Religion, die Homosexuelle Menschen an Baukränen aufhängt oder Frauen steinigt, die dazu noch Antisemitismus auslebt, gerade mit einem “Nazi-Vergleich” verteidigen, das macht mich doch ein wenig sprachlos.
    Anscheinend ist ihr Realitätsverlust noch weiter ausgereift, wie ich gedacht habe.
    Ich hoffe dass sie in einigen Jahren mal eine Erleuchtung bekommen und dann erkennen, dass die Texte, die sie auf ihrer Seite veröffentlichen, einfach nur peinlich sind.
    Die Hoffnung stirbt zuletzt, sagt der Volksmund. Bei ihnen zweifel ich an dieser Aussage!

    Mit freundlichen Grüßen

    Florian Weyand

    1. Ich weise lediglich darauf hin was ihr Meister tut. Mehr nicht. Aber es ist klar das sie das ärgert. Ist mir aber durchaus recht. Ihn hat es auch geärgert.

      Ich verteidige niemanden der Menschen an Baukränen aufhängt oder sonstwie umbringt. Leute die andere mit dem Tod bestrafen sind mir gleichermaßen ein Greuel. Ob es der Iran, Japan oder die USA ist.

      Jeder der als staatliche Sanktionsmaßnahme mordet zeigt damit das der Staat zu feige ist eventuelle falsche Urteile korrigieren zu müssen.

    1. Gut ich habe mir an den Kopf gefasst und finde die Todestrafe, egal für welche Tat immer noch unmenschlich und falsch.

      Das Sie in ihrem Kindergeist, nicht begreifen das Verurteilung eben nicht Recht bedeutet ist mir klar. Deshalb braucht es ja die Vernünftigen, die einfach so viel Geist haben um Todestrafe die ja nichts anderes als Mord aus Rache ist, abzulehnen.

      Aber wie absurd Ihr kleines Gehirn arbeitet sehen Sie ja schon daran, dass Sie mir erst vorwarfen, ich sei für iranische Morde und als das nicht klappte beschweren sie sich darüber, das ich japanische und amerikanische Morde auch nicht mag.

      Sie können sich drehen und wenden, genau wie es ihr Meister tut. Am Ende sind sie immer der blamierte. Ihre dümmliche Art, alles in Schubladen zu verpacken funktioniert in der wirklichen Welt nicht.

  8. Sie verstehen es nicht, da ihr ideologisches Brett vor dem Kopf einfach zu dick ist.
    Sie setzen die Todesstrafe für Mörder und für Homosexuelle gleich, aber das ist ein riesiger Unterschied. Aber da sie auf einer Wolke schweben, und glauben dass nur sie im RECHT wären, ist jede Diskussion mit ihnen leider pure Zeitverschwendung.
    Man darf nur hoffen, dass “mein Meister” (!!) weitere Prozesse gegen sie gewinnt und sie in den Ruin treibt. Dann hören ihre schwachsinnigen Beiträge endlich auf!

    1. Wie kommen Sie eigentlich auf die Idee, das ich einer Ideologie folge. Ich bin für Demokratie gegen all unsere Parteien, für Kapitalismus und Gsell, für Wettbewerb und Verantwortung. Gegen Todesstrafe und für Meinungsfreiheit. Welche Ideologie verbindet das denn ihrer Meinung nach.

      Ach ja. Ich wäre gerne Sozialdemokrat. Aber da ist mir die Partei abhanden gekommen.

      Mit Ulfkottes Prozessen ist das auch so eine Sache.
      Da hofft er wohl auch wie sie, aber im Moment sieht es eher so aus, als ob ich mit dem gewinnen dran wäre.

      1. Herr Hoff,

        diskutieren Sie nicht mit Herrn Weyand. Wer ihn kennt, der weiß, dass es eine vergebene Liebesmüh ist. Der hat seine von BILD, PI und Junge Freiheit geprägte unhinterfragte Meinung. Sie müssen wissen, dass alle Ausländer ein Gen haben, das sie kriminell macht. Außerdem stinken die und wollen unsere Kultur zerstören. Vom schmarotzen unserer Sozialleistungen mal abgesehen. Wenn Sie das nicht so sehen, werden Sie nie auf eine Basis mit Herrn Weyand kommen, der übrigens einen ganz kleinen……

        Liebe Grüße
        Lena

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.