Verantwortung und Empathie

In unserer Gesellschaft in der BRD werden von den Bürgern Dinge oft so ausgelegt, wie sie gerade passen, frei nach dem Motto: Wie lüge ich mir die Welt schön? Ich würde nicht sagen, dass es in der neoliberalen Epoche besonders schlimm ist, nein, es ist einerseits typisch für Klassengesellschaften, wobei wir Deutschen noch besondere Charakterzüge aufweisen, die mit der Erziehung/Sozialisation zu tun haben. 

Weiterlesen

Aufgelesen und kommentiert 2017-03-20

DIE LINKE deckt auf: Mehr als jede dritte Hartz-IV-Klage erfolgreich
Schulz will an Hartz-IV-Sanktionen festhalten
SPD Schulz: Soziale Gerechtigkeit ist nicht Klassenkampf sondern gesellschaftliche Notwendigkeit
NRW-Abgeordnete kassieren über 5 Mio. Euro jährlich "nebenbei"
Pharmakonzern Sanofi streicht 480 Arbeitsplätze in Frankfurt
Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) – ist das überhaupt eine Gewerkschaft?
Kulturimperialismus
SPD fordert Klarnamenzwang bei "Sozialen Netzwerken"
Juristen, Bürgerrechtler und Industrie warnen vor SPD-Gesetz gegen "Hate-Speech"
CDU/CSU-Fraktion: Gesetz nur ein erster, kleiner Schritt in die richtige Richtung
GRÜNE: SPD-Gesetz geht nicht weit genug
LINKE: Kampf gegen Hass ist gesellschaftliche Aufgabe
Neue Strafrechtsreform: Drei Monate Mindesthaft
Wahlausgang Niederlande – und was unsere Qualitätspresse schreibt
Herr Demagbo von der AfD
"Daily Show": Eine der beliebtesten Satiresendungen der USA
Audi tiefer in Abgas-Skandal verstrickt als gedacht?
CDU kontert auf Schulz-Medienhype

Weiterlesen