Danke Thilo Sarrazin – einfach Klasse – 84 Millionen Verlust

37x gelesen

Die Gier des Thilo Sarrazin kostet die Berliner rund 157 Millionen Euro. Thilo Sarrazin wollte bei den ganz großen Jungs mitspielen und hat die BVG und die Messegesellschaft ermutigt, ein sogenanntes Cross Border Leasing zu machen. Bei diesen Geschäften ging es vor allem darum, in den USA hohe Steuervorteile durch Scheingeschäfte zu realisieren.

So vermietete die BVG ihre U-Bahnzüge und Straßenbahnen an einen US-Investor und mietete sie sofort wieder zurück. Der Gewinn kam durch den Betrug am amerikanischen Steuerzahler zustande und wurde unter den Gaunern aufgeteilt. Bis zum Jahr 2007 wurden diese Geschäfte von den Großbanken Hypo-Vereinsbank, Landesbank Berlin (LBB) und Credit Suisse abgesichert.

Wegen der Privatisierung der LBB sollte diese Absicherung im Jahr 2007 umgebaut werden, wozu sich Sarrazin und seine Truppen der Hilfe von JP Morgan bedienten, die den ganzen Ramsch an Papieren auf 150 kleinere Investoren verteilten und dabei sicher nicht schlecht verdienten. Thilo Sarrazin gab dem ganzen als Finanzsenator und Aufsichtsratschef der BVG seinen Segen. Ob und wie viel er daran verdiente, wird die deutsche Öffentlichkeit wohl nie erfahren.

Im Zuge der Finanzkrise gehen diese kleineren Investoren nun reihenweise pleite, was bedeutet, dass die BVG schon einmal 153 Millionen Euro zurückgestellt hat, die sicher bald benötigt werden. Aus Sarrazins erhofftem Gewinn von 69 Millionen Euro wird so ein Verlust von 84 Millionen Euro. Der gleiche Thilo Sarrazin, der den BVG-Mitarbeitern keine Lohnerhöhung gönnte, der die Hartz-IV-Leute verhungern und erfrieren lassen wollte und der die Fahrpreise immer höher schraubt und dafür selbst noch die Anzahl Stempelautomaten auf den Bahnsteigen halbieren lässt, verspielt einfach mal so eben 84 Millionen Euro.

Zur Belohnung soll dieser Thilo Sarrazin nun auch noch an die Spitze der Bundesbank versetzt werden. Reue, ein Rücktrittsangebot? – Davon ist nichts zu sehen und hören. Thilo Sarrazin und Eigenverantwortung? – Das werden die Deutschen nicht erleben. Auch von Berlins regierendem Partybürgermeister ist kein Wort der Entschuldigung zu hören, der findet Armut ja sexy und mag es, wenn die Berliner arm gemacht werden. Da ist er wie Diepgen, der seinen Landowsky ja auch die Berliner berauben ließ.

Dass die Berliner CDU nichts sagt, verwundert nicht, sie hat ja keinen Kopf, und der FDP sind die Berliner egal. Besonders erbärmlich ist allerdings, dass die Linke wieder einmal schweigt und fröhlich weitermacht – wie gehabt. Sie finden schnell Töpfe wie Kindergärten und Schulen, aus denen der Sarrazin-Fehler wieder gutgemacht werden kann. Die Linke in Berlin ist wirklich ein Witz. Die frisst alles, um im Amt bleiben zu können. Die würden sogar einem Krieg und einem Atomkraftwerk auf dem Alex zustimmen. Was für ein Gewürm.

Berlin braucht dringend eine frische Partei, die mit dem alten Filz und Dreck aufräumt. Völlig verantwortungslose Menschen wie Sarrazin haben in der Politik einfach nichts zu suchen und gehören ganz sicher nicht an die Spitze der Bundesbank. Das wäre wirklich den Bock zum Gärtner machen.

11 Kommentare

  1. 48 Posten und Pöstchen die dieser Herr angeblich ausfüllt und ausführt. Wahrscheinlich füllt er aber nur die monatlichen Überweisungen auf sein Konto aus und füllen wird er damit nur sein Konto. Alleine hierin ist für mich schon zu sehen, das dieser Mann von einem perversen Drang der Selbstdarstellung beherrscht wird. Überall, wo er seine Finger im Spiel hat, geht es bergab. Thilo, beachte, das dein Artgenosse im Teich ertrank. Hoffentlich ist der Teich wärmer als 16 Grad.

    1. Nur auf kleinliche Artikel zu kommentieren und sich wie der Durchschnittsdeutsche zu beschwerden hilft keinen. Es geht doch besser, wenn alle etwas tun und auch wollen. Wenn man bei der Hartz 4 Politik etwas einsparen würde und in die Bildungspolitik investieren könnte, Kinder damit bessere chancen schaffen würde, wäre es nicht so schlimm um die deutsche Gesellschaft bestimmt. Da wir kein Industriestaat sind, können wir nur noch mit Wissen glänzen!

  2. Sarrazin ist ja nicht allein so. Seine Angetraute treibt es im Schulamt ja fröhlich weiter. Nach den Skandalen, die die beiden aufweisen, könnte man sie als modernes Bonny & Clyde sehen. Obwohl ich mir nicht ganz sicher bin, wer von beiden der Kopf in der ganzen Sache ist.

    ok, Thilo hat ein wenig Geld verzockt. Ist ja nicht weiter schlimm! :-) Schlimmer wäre es wirklich, wenn er auch noch Chef der Bundesbank würde – wie viel könnte er da verspielen? Mrd, Brd??

    Der Mann könnte einem Angst machen, wenn er nicht so ein Würstchen wäre (sorry!). Aber immer nur auf die Armen treten und selbst so groß tun, ist schon peinlich!

    Hoffentlich wird er bald er(abge)löst. Soviel Dummheit muß doch weh tun, oder?

    MfG

    1. Nein Sarrazin ist nicht allein so. Da gibt es auch noch einen Henner Schmidt. Die könnten gemeinsam auftreten.
      Hier eine kleine Anregung.
      Nachdem Thilo Sarrazin für diese nichtsnutzige Gattung Harz 4 Empfänger einen Speiseplan erstellt hat, der auflistet, dass man schon für €3,76 am Tag drei volle Mahlzeiten herstellen kann hat vor kurzem, um Einkommenschwache unter die Arme zu greifen, Henner Schmidt, seines Zeichens stellvertretender FDP – Fraktionsvorsitzender im Berliner Abgeordnetenhaus noch einen draufgesattelt.
      Er möche einen Antrag postulieren, dass Harz 4 Bezieher gegen die Berliner Rattenplage vorgehen könnten und für das töten pro Ratte 1 € bekommen sollten. Das sei vergleichbar mit dem Sammeln von Pfandflaschen.
      Merke: die ersten 100 Ratten wären frei. Für weitere 100 Ratten (pro Monat)müsste das Amt allerding 80 € einbehalten.
      Das hat mich dazu inspiriert ein Gericht „Ratte a`la Sarrazin“ für Harz 4 Empfänger zu kreieren. Man könnte, wenn es z.B. mittags „Ratte a`la Sarrazin“ gäbe, drei volle Mahlzeiten für sage und schreibe 2,30 € herstellen.
      Wie soll das den gehen? Ganz einfach:
      Wenn 3 volle Mahlzeiten nach Sarrazin schon für 3,76 € herzustellen wären dürften 2 volle Mahlzeiten nach Sarrazin höchsten 2,50 € kosten. Würde man eine Ratte für die dritte Mahlzeit fangen bekäme man 1 € vom Amt. Eine Festtagssoße für das knusprige Rattengericht für Harz 4 Empfänger sollte nach Sarrazin höchstens 80 cent kosten. Wären also noch 20 cent über, macht € 2,30.
      Vorausgesetzt man dürfte die erlegte Ratte nach Sichtung durch das Amt behalten.
      Freundlich Grüße

      1. Nicht für jede Ratte gibt es die wohlfeile Prämie von 1€. Für manche gibt es auch 8 Jahre bis lebenslänglich.
        MfG

  3. Tja, der Mann ist einfach „GNADENLOS UNAUFHALTSAM BRUTAL“

    Das dieser Herr eigentlich noch frei herumläuft ist aber keiner Seltenheit, wenn wir uns das ganze Pack in Berlin einmal näher betrachten :-).

  4. SEHR GUT! HERR THILO SARRAZIN EUSERT SICH TOTAL RICHTIG!!!!!!UND GERECHT!NIEMAND UND KEIN DEMON WIRD IHN DABEI ABHALTEN SEINE WAHRHEIT ÜBER DIESE TÜRKISCHEN VERBRECHER MOSLEME ZU ERZÄHLEN!!MÖRDER WERDEN AM ENDE SELBST GETÖTET!ALSO VERBRECHER!!KEINE CHANCE FÜR EUCH!!!UND MAN KRIEGT EUCH!!!THILO IST GESCHÜTZT VOR SOLCHEN GEISTESGESTÖRTEN VERBRECHERN DIE ALLE IN DIE ANSTALT GEHÖREN!!!!!!LASST BLOS DEN HERRN THILO SARRAZIN IN RUHE!!IHR HABT KEINE CHANCE!!!!!!!!!!!!

  5. Na sicher Sarrazin überzieht gerne und provoziert auch gerne, schließlich will er sein Buch erfolgreich verkaufen. Was er anspricht hat irgentwo einen Funken Wahrheit und warnt vor Tatsachen, die wir Deutschen alle noch spühren werden. Das dritte Reich ist näher als es manch einer glauben mag. Dank der verfehlten Politik von Kohl4BJV, Schröder und Merkel.

  6. Herr sarrazin hat voll kommen recht. Ich bin der gleice meinung als erfahrender person. Ich danke herr sarrazin für das buch und ich will unbedink mit ihn kontakt aufnehmen.
    Danke..

  7. Sehr geehrter Herr Hoff,
    ich klann Ihren Artikel nicht bewerten! Falls das so alles auch stimmt hätte die Bundesregierung und die Regierung Berlin zum damaligen Zeitpunkt handeln müssen.

    Allerdings hat es nichts mit Herrn Sarrazins Buch zur Integration mancher unserer Mitbürger zutun! Da trifft er wahrlich den Nagel auf dem Kopf. Und wieder liegt da der „Hase “ bei unseren Regierungen im „Pfeffer“. Berlins OB windet sich wie ein Aal und die Vorsitzende der Grünen… erzählt dinge, bei der sie mit unsachlichkeit glänzt und in der freien Wirtschaft nicht existent wäre.
    Es ist zu beachten, falöls die SPD ihr Mitglied Herrn Sarrazin ausschliesß wird das auch Wählerstimmen kosten. Und die Ultrarechten wie die Extremlinken werden da zuspruch erhalten, was nie und nimmer richtig wäre!
    Weiter möchte ich anmerken, dass wir ein demokratisches land sind und so auch einen Sarrazin aushalten können, jeder hat das Recht auf Meinungsäußerung. Leider wird das immer mehr von den regierenden unterbunden.

    Ich bin auf jheden Fall wirklich glücklich und stolz deutscher bürger zu sein und 45 Jahre redlich Steuern gezahlt zu haben…Die andere mit verbrassen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.