Seit wann definiert Katrin Göring-Eckardt was links ist?

Es ist immer wieder schön, wenn Ereignisse wie der Silvestereinsatz der Kölner Polizei dazu führt, dass unsere Politbonzen ihr Wasser nicht halten können und mal fröhlich in den Raum pinkeln. Dabei wird dann meist überdeutlich wo sie wirklich stehen, weil sie in diesen wenigen Momenten nicht ihre üblichen Floskeln abspulen sondern ihre Gefühle aus ihnen herausbrechen

Weiterlesen

Nicht mit jemandem zu reden scheint die neue Diplomatie zu sein

Egal ob Trump, Putin oder Assad. Die deutsche Regierung redet nicht mehr mit solchen Leuten. Vielleicht hat die deutsche Regierung den Wahn, dass diese Leute dann verschwinden oder sonstwie ein Wunder passiert. Kinder schließen gern die Augen und hoffen dann auch nicht gesehen zu werden, weil sie ja selbst nichts sehen. Niedlich bei Kindern, Wahnsinn bei Regierungen. 

Weiterlesen

Hermann Gröhe findet Wettbewerb und Markt doof

Deutschland ist ein Irrenhaus und aktuell gibt unser Darsteller eines Gesundheitsminister Hermann Gröhe von der CDU den Depp des Tages. Während er und die mit ihm verbündeten Wirtschaftsfaschisten sonst immer von der Kraft des Marktes labern, möchte er den den Markt und jeden Wettbewerb für die Apotheker abschaffen und den Versandhandel von Medikamenten verbieten. 

Weiterlesen

Thomas Strobl – Schäubles Schwiegersohn dreht frei

Ich weiß nicht was das dauernde Auftreten von Schäubles Schwiegersohn nun soll. Ich meine dass die den in der Partei und sogar als stelltvertretenden Vorsitzenden im Bundesvorstand haben, ist ja schon schlimm und schämenswert genug.Was also soll das Getöse, es ist doch gar kein Ministeramt frei, auf dass der Schwiegerpappi Schäuble sein Schwiegersöhnchen setzen könnte. Was also soll das?

Weiterlesen

Onkel Schäuble als Spassekenmacher

Da wo ich herkomme, unterscheidet man zwischen einem Spaßmacher, der die Leute auf lustige Art und Weise unterhält und auch mal den Finger in die Wunde legt und einem Spassekenmacher, der als zynisches und gemeines Arschloch, all den anderen Menschen ihr Leben vergällen will. Selbstverständlich ist der Herr Bundesfinanzminister kein Arschloch. Arschlöcher sind nützlich, Herr Schäuble ist mehr als flüssig, also überflüssig. 

Normalerweise quäle ich mich durch seine Verlautbarungen, sehe die vielen Haken mit denen er uns ködern will und hasse ihn einfach nur und wünschte mir das es ein legales Mittel gäbe diesen Menschenfeind aus dem Parlament zu entfernen und endlich vor Gericht zu stellen. Dann finde ich mich damit ab, dass ich kaum etwas tun kann, berichte und hasse ruhig weiter. 

Aber es gibt ganz wenige Tage an denen er mir und allen anderen zeigt, was er wirklich ist und an diesem Tag macht er mir Freude. Gestern war wieder so ein Tag. Unter dem Titel "Schäuble lobt designierten Bundespräsidenten Steinmeier" brachte meine Lieblingsnachrichtenagentur DTS mal wieder einen echten Knaller. Schäuble hat gegenüber der Blöd doch tatsächlich diesen Satz formuliert. 

Herr Steinmeier wird ein guter Bundespräsident werden. Er ist ein erfahrener Politiker und menschlich anständig

Solche Sätze lese ich im überfliegen der Nachricht und sie brauchen immer ein paar Sekunden bis sie wirklich mein Bewusstsein erreichen und dort ein fragendes "Häh?" auslösen. Meist lese ich dann solche Textabschnitte nochmals langsam, ein Grinsen schleicht sich in mein Gesicht und nicht selten folgt ein schallendes Gelächter.

Wolfgang Schäuble, der Mann mit dem Geldkoffer, der Geld vom Waffenschieber nahm von dem bis heute nicht so ganz klar ist für wen es war, wie oft es kam und was es bewirken sollte. Jede Sekretärin auf einem Bauamt, die eine Schachtel Pralinen nimmt, würde gnadenlos gefeuert. Schäuble durfte Polizeiminister, also Innenminister werden. Und dieser Schäuble, dem wohl ńur seit der Geburt Taubblinde so etwas wie Anstand oder gar Moral unterstellen würden, befindet Herrn Steinmeier als anständig. 

Den Hartz-IV Steinmeier, den Steinmeier der uns als Agent der Neoliberalen in jeden Krieg getrieben hat, Steinmeier der Murat Kurnaz in Guantanamo verschimmeln lassen wollte, jener Steinmeier der lachen half die Armen immer ärmer zu machen, als anständigen Menschen zu bezeichnen halte ich für mehr als gewagt. 

Aber wenn ausgerechnet Schäuble den Steinmeier als anständigen Menschen adeln will, dann halte ich das, mit Verlaub, für einen zynisches Spasseken, mit denen der Begriff anständig von den Unanständigen usurpiert werden soll und der uns gleichzeitig zeigen soll, dass wir gegen diese Herrschaften doch nichts machen können. Besonders gut ist auch der Hinweis, dass es sich bei Steinmeier um einen erfahrenen  Politiker handelt, was nebenbei dazu führen soll, dass wir uns noch ohnmächtiger fühlen. 

Allerdings sollten sowohl Schäuble als auch Steinmeier die Geschichte vom Krug kennen der solange zum Brunnen geht bis er bricht. Ich möchte in diesem Zusammenhang auch noch einmal an Bambi erinnern, dass in die Ecke getrieben, auch versuchen wird sich einen Weg freizubeißen, zu schlagen und zu treten.

Wer übrigens die Hoffnung haben sollte, dass ein Bundespräsident Steinmeier bei einem Wahlsieg der AfD, das Schlimmste verhindern  würde, der irrt dramatisch. Steinmeier war immer ein braver Parteisoldat. Er wird auch dem Faschismus und Rassismus ein braver Diener sein. Er ist ein guter Wegbereiter. Für alles Schlechte. 

 

Die Rassisten von der CSU haben endlich die Hosen herunter gelassen!

Bisher war es schwer den CSU-Nazis ihre wirkliche Haltung nachzuweisen. Immer kam die Ausrede mit den Einzelpersonen und den Einzelfällen. Herrmans "Neger" und viele Aussagen blieben folgenlos, weil man die faschistische Dreckspartei nicht festnageln konnte. Aber jetzt, am 14. November um 18:08, hat die CSU auf ihrer offiziellen Facebook Seite endlich alle Vorsicht fallen lassen und  liefert in einem Werbefilmchen, das aus mehreren Fotos besteht und endgültig die Tür zu den Grünen zuwerfen soll, die klare Bestätigung für ihren Rassismus inklusive. 

Weiterlesen

Klasse – Martin Schulz soll deutscher Außenminister werden

Ich muss ehrlich zugeben das ist zwar für Deutschland eine beschissene Nachricht, wie jede Nachricht die mit Martin Schulz zu tun, wenn es nicht um tödliche Erkrankungen oder Beerdigungen geht, aber richtig gut für Berlin und die Berliner. Seitdem es dieser Truppe der Unnützen, schönfärberisch auch Regierung genannt, in Bonn zu langweilig geworden ist, hängen sie uns in Berlin auf der Tasche. Ständig ist unsere Polizei damit beschäftigt, ach so wichtige Politiker, Ministerien und jede Menge Staatsgäste mit allem denkbaren Aufwand zu bewachen, die Berliner zu belästigen und Berlin ständig lahmzulegen. Aber das ist ja nun vorbei. Dank Martin Schulz. 

Weiterlesen

Sag mal Ramelow, bist du jetzt völlig durchgeknallt?

Ich hatte eigentlich irgendwie gehofft, dass es auch für Thüringens Ministerpräsidenten Bodo Ramelow (Die Linke) irgendeine Schamgrenze geben würde. Es gibt sie nicht. Ramelow hat ernsthaft vorgeschlagen Norbert Lammert (CDU) zum künftigen Bundespräsidenten zu machen. Weil dieser die "Kraft der Worte" habe und ihn bei seiner Laberei in Dresden zum Wiedervereinigungsklamauk so tief beeindruckt habe. 

Weiterlesen

Vom faden Spaß, am realpolitischem Fraß

Für ein angemessenes Gefühl für Zeitgeist und Zeitgeschehen, sollte eigentlich  auch gehören, Worte und Begriffe, die ob ihrer quantitativen Überbetonung langsam einfach Fischgeruch bekommen, zumindest darüber zu reflektieren, ob da überhaupt noch Fleisch an den Gräten ist. Unsereiner selber, hat da so eine Art Mitzähl-Hallo-Wach-Trigger, der einen davor schützt, speziell die ober-begrifflichen  Worthülsen eines Zeitgeistes sich nicht im konditionierbarem Unterbewusstsein- gar zugunsten eigener Verbreitung normalisieren zu lassen.

Weiterlesen

Zwei Nachrichten die dieses Land genau beschreiben

Es ist schon seltsam, wie der Zufall so spielt. Heute morgen hatte ich auf dem Newsticker zwei Nachrichten direkt hintereinander die zusammen die Situation in Deutschland so ausführlich beschreiben, wie man es überhaupt nur kann. Es ist faszinierend und erschrecken zugleich. 


Die erste Meldung berichtet dass die Bertelsmann Stiftung herausgefunden hat, dass die Kinderarmut in Deutschland weiter wächst:

Trotz guter Wirtschaftslage wuchsen laut einer Studie der Bertelsmann-Stiftung im Jahr 2015 bundesweit 14,7 Prozent der Kinder unter 18 Jahren in Familien auf, die Hartz IV beziehen. 

Im Vergleich zu 2011 sei das ein Anstieg um 0,4 Prozent. Betroffen seien vor allem Kinder mit nur einem Elternteil oder zwei und mehr Geschwistern. Die höchsten Armutsquoten bei unter 18-Jährigen haben der Studie zufolge Großstädte, Spitzenreiter sind Bremerhaven, Gelsenkirchen und Offenbach.

Von Armut betroffene Kinder seien im Vergleich zu Gleichaltrigen aus Familien mit gesichertem Einkommen häufiger sozial isoliert, materiell unterversorgt und gesundheitlich beeinträchtigt. Sie ernährten sich ungesünder, außerschulische Bildung, Hobbys oder Urlaub seien ein Luxus. Zudem sei der Bildungsweg armer Kinder "weitaus belasteter". 

Natürlich kein Wort darüber dass die Bertelsmann-Stiftung wie auch der gesamte Konzern Mohn-Bertelsmann die treibende Kraft hinter Hartz IV und dem rigorosen Sozialabbau war und die Menschen bewusst in Elend und not gestürzt hat. Udo Gottbrecht macht auf Facebook zudem noch die sicherlich zutreffende Bemerkung: 

Wenn schon die Bertelsmann Stiftung einen Bericht über Kinderarmut vorlegt, ist es noch wesentlich schlimmer als diese aussagt.

Dem kann ich mich nur anschließen, aber es kommt noch klarer denn das Bundesamt für Lügen, hat ebenfalls seine Erkenntnisse herausposaunt

In Deutschland sind im zweiten Quartal 2016 knapp 25.000 Schwangerschaftsabbrüche gemeldet worden: Das waren 1,9 Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum, teilte das Statistische Bundesamt am Montag mit.

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) – Knapp drei Viertel (73 Prozent) der Frauen, die im zweiten Quartal 2016 einen Schwangerschaftsabbruch durchführen ließen, waren zwischen 18 und 34 Jahre alt, 17 Prozent zwischen 35 und 39 Jahre. Rund sieben Prozent der Frauen waren 40 Jahre und älter. Die unter 18-Jährigen hatten einen Anteil von drei Viertel. 

In diesem Land machen Kinder arm und für die Kinder besteht so gut wie keine Hoffnung auf ein besseres Leben. Hartz IV Empfänger, auch und gerade Alleinerziehende werden von Springer und der Mohn-Bertelsmann Tochter RTL dem Hass der Allgemeinheit immer wieder zum Fraß vorgeworfen, damit sich die Menschen nicht darauf konzentrieren die wirklichen Täter Liz Mohn und Friede Springer, sowie ihre Mittäter zu verfolgen, sondern sich gegenseitig bekämpfen. 

Wer in diesem Land Kinder großziehen will und nicht reich ist bekommt von dem Rollstuhlfahrer der uns alle hasst ungefähr 2 Euro pro Kind mehr. Seine reichen Auftraggeber bekommen ein Vielfaches, weil für den Mann mit dem Geldkoffer ja nur die Reichen zählen, die ihm helfen selbst noch reicher zu werden, oder seiner Familie Pöstchen und Macht zuschustern. 

Mutti Merkel die nie ein Kind geboren hat – zum Glück für die möglichen Kinder – interessiert sich ebenfalls nicht für Kinder und schon gar nicht für arbeitende Menschen. Sie kroch im Arsch von Ackermann freudig erregt herum, quält die Menschen in ganz Europa mit ihrer neoliberalen Politik und ist doch in Wirklichkeit nur eine Handpuppe der USA und des Kapitals. 

Reinhard Mey hat das Narrenschiff auf dem sie den Kapitän mimt, schon vor Jahren eindringlich und treffend beschrieben. 

Dieses Land wurde von Narren und Gekauften zu Grunde gerichtet. Die Menschen wollen keine Kinder weil sie ihre Not nicht noch vergrößern wollen. Die Menschen erkennen ihre wirklichen Feinde nicht mehr und lassen sich von der neoliberalen Nazipartei AfD lieber zum Hass auf Flüchtlinge verführen. 

Es wird nicht 2017 sondern 1933. Da ist kein Platz mehr für die Menschen die arbeiten und schon gar kein Platz mehr für Kinder. Deutschland hat fertig. Selbst ein Aufstand der Anständigen wird wohl kaum noch reichen. Vermutlich braucht es eine anständige und blutige Revolution, oder aber die gelangweilten Deutschen schauen weiterhin weg, bis es sie erwischt und es wird uns alle erwischen.

Martin Niemöller hat es damals auch zu spät erkannt: 

Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.

Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat.

Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschafter.

Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte. 

Öffnet die Augen. Beginnt endlich um euer Land, um dieses Deutschland zu kämpfen und hört nicht an den Grenzen Deutschland auf. Europa und die ganze Welt muss befreit werden. Wenn sie uns entschlossen sehen, werden sie uns zählen und dann wird sie der Mut verlassen. 

 

 

Helden, Führer und Verehrer ….

Mitunter muss man ja auch als Linker schwer aufpassen, in welche Schublade einen so die mitunter auch nicht gerade seltenen-, besonders spontanen Reaktionen linker Bäuche weg sperren möchten. Wobei es ja auch nicht so ist, dass es der linken Schubladen an Quantität mangelt. Auch die radikale Linke, hat ganz schön viel davon zu bieten. Radikale Menschenfreunde, könnten das als normale Vielfalt von Menschen mit eben auch entsprechend vielfältiger Diskussionskultur- und Grundlage anhand eines human- und sozial orientiertem Oberdachs sehen, – aber meine Güte, was wären wir ohne unsere Schächtelchen, Dosen und Kartons, mit denen manche sogar das Klima erklären.

Weiterlesen

Und nun wärmen sie auch noch den alten Freikorps gedanken wieder auf

Immer wenn man glaubt, dass die Demokratie in Deutschland ihren Tiefpunkt erreicht habe, muss man wenige Tage später feststellen, dass es noch viel tiefer geht. In Anbetracht der aktuellen Anschläge aber natürlich auch schon länger vorbereitet, geht es darum die feuchten Träume der Faschisten wahr werden zu lassen. Dass die Bundeswehr auf Bürger schießen soll, war ja schon klar, als jener diebische Freiherr sie zur Freiwilligenarmee umbaute.
Weiterlesen

Der Ramelow ist ein bisschen schwanger

Nein, keine Sorge der Typ ist nicht trächtig. Er ist nur niederträchtig wie immer. Allerdings dürfte er jetzt einen Schritt zu weit gegangen sein und selbst die größten Dödel in der LINKEN geweckt haben. Denn er schuf den Satz: “Wir müssen ja keine begeisterten Nato-Anhänger werden!” Ich versuche die ganze Zeit herauszufinden was der Unterschied zwischen einem begeisterten Mörder und einen nichtbegeisterten Mörder für sein Opfer ist. Ramelow wird es wissen.
Weiterlesen

Herr Maaßen vom Verfassungsschutz will kein Mörder sein

Das ich von der politischen Polizei und der politischen Justiz verfolgt werde, weil ich Herrn Maaßen Abschaum genannt habe und dass die meine wirtschaftliche Existenz vernichten wollen, ist oft genug erwähnt worden. Deshalb nur Maaßens neuester Blödsinn. Henrik Isselburg, Maaßens Referatsleiter in der Abteilung 6 für Islamismus und islamistischen Terrorismus, versuchte den NSA Untersuchungsausschuss im Auftrage seines Chefs damit zu belügen, dass er feststelte, das man mit den vom Verfassungschutz an die USA weitergebenenen Handnummern nicht töten könne.
Weiterlesen

AfD – Die wirklich freien Arbeiter

Ich möchte noch einmal darauf hinweisen, dass ich mich mit der AfD nur auf Wunsch meiner Leser ernsthaft auseinandersetze. Bis auf Menschen mit sehr eigenwilligen Sexualpraktiken spielt niemand gerne mit Scheiße und deshalb würde ich mich freiwillig nicht mit der AfD beschäftigen, zumal ich in meinem Leben genügend Ställe ausgemistet, Hundekot beseitigt habe und nunmehr täglich zweimal das Vergnügen mit der Katzentoilette habe. Aber ihr habt es so gewollt.
Weiterlesen

1 2 3 4