Eine Lanze kotzen für Jutta von Ditfurth

Als ebenfalls schon älterer Mensch finde ich es gemein wie mit der Jutta vom Dienst umgegangen wird. Zwar ist sie sechs lange Jahre älter als ich, aber ich weiß, wie schwer das Altwerden ist. Da leiert man nun seit Jahren die gleichen alten Melodien herunter und hat gar nicht gemerkt, das die alten Platten längst auf dem Müll gelandet sind und die letzte auch nur noch Kratzer und einen mächtigen Riss hat. 

Weiterlesen

Volker Kauder – ein Männlein wie aus einem schlechten Witz

Manchmal resigniere ich angesichts der Dummheit und Dreistigkeit der bürgerlichen Berufspolitiker. An Dummheit führend sind die Unionisten. Einer der dämlichsten Figuren reaktionärer Dummschwätzerei ist Schauder-Kauder. Ein Mann mit dem Gesicht des richtig bösen Onkels hinterm Busch. 

Der Kerl, der Kauder, wundert sich, dass nicht täglich Demonstranten vor der russischen Botschaft gegen das Vorgehen Russlands in Syrien stattfinden. Nachzulesen bei den Schleimern von SPON:

http://m.spiegel.de/politik/deutschland/a-1123682.html#spRedirectedFrom=www&referrrer=

 

Na na, Herr Kauder, wenn Demonstrationen gegen Themen stattfinden, die Ihnen nicht passen, schicken Sie die Intelligenzbestien der staatlichen Repressionsorgane los, Frauen und alte Männer zu verprügeln. Also ich könnte mir ja vorstellen, dass Hunderttausende tagtäglich gegen den Ami demonstrieren, gegen all die Massenmorde, die der Ami begangen hat. Ich könnte mir vorstellen, dass die Bürger der BRD mal alles was aus Amiland kommt, Produkte, Anglizismen, Filme, boykottiert. Hätte ich die Wahl, in Russland oder Amiland leben zu müssen: Herr Kauder, ist doch klar, ich persönlich würde Russland vorziehen. Ich würde gegen die USA demonstrieren wegen des Vorgehens in Syrien, wegen der Schaffung und aktiven Unterstützung des IS. 

Als der liebe Gott Klugheit und Anstand vergeben hat, da kam Herr Kauder wohl zu kurz. Mehr fällt mir zu dem nicht mehr ein. 

Kein Brief an Heiko Maas

Gerade kam die Nachricht über die Ticker, dass unser Rotlicht Heiko, vor einer zunehmenden Gewaltbereitschaft der Reichsbürger-Szene in Deutschland warnt und deshalb allen Menschen die am extremistischen Rand unserer Gesellschaft stehen überhaupt nicht mehr iin den Besitz von Waffen kommen lassen will. Ach ja. Wer extremistisch ist, entscheidet dann der Nazischutz unter Herrn Maaßen. 

Weiterlesen

Das Sarrazin – Pferdegenetiker und Rechtsausleger

Also erst mal eine Entschuldigung für die etwas zweideutige Überschrift. Selbstverständlich ist Sarrazin kein Rechtsausleger. Rechtsausleger sind Leute in der CDU, die immer mal wieder die Grenzen zwischen den Demokraten und den Nichtdemokraten an der rechten Seite tangieren, aber nicht überschreiten. Sarrazin hingegen ist ein echter Rassist, der seinen Hass auf andere voll auslebt.

Weiterlesen

Die CSU will die Atlantikbrücke abschaffen

Eine alte Vertriebsweisheit ist: "Jeden Morgen steht ein Doofer auf – du musst ihn nur finden!" Als Bürgerjournalist ist das ähnlich. Das Problem ist nur, das in Politik und Management sich ganze Rudel um den Titel "Depp des Tages"geradezu prügeln. Aber der Gewinner heute ist eindeutig der CSU-Bundestagsabgeordnete Alexander Radwan


Nein er heißt nicht Radwahn und auch nicht Radab. Ich habe nachgesehen. Er ist Abgeordneter des Wahlkreises 224 Starnberg und da er für verschiedene Aufgaben immer wieder gewählt wurde, haben seine Wähler auch nichts besseres verdient. 

Aber diesmal bekommen sie gleich die volle Ladung. Radwan hat nämlich vorgeschlagen die Finanzierung von islamischen Verbänden und Moscheen aus dem Ausland zu verbieten. Und der Mann hat recht und weiß es noch nicht einmal. 

Selbstverständlich kann es nicht angehen, dass ausländische Mächte wie Saudis nicht nur unsere Waffen kaufen, sondern uns auch noch ihre Ideen und diesen blöden Salafismus aufzwingen wollen.  Selbstverständlich muss er dann konsequenterweise sagen, dass deutsche religiöse und andere Verbände eben auch nicht im Ausland mit Geld intervenieren dürfen. Das dürfte dann ja wohl des Ende des Vatikans sein. Aber wenn das sein Wille ist, bin ich gerne bereit ihn zu unterstützen. 

Natürlich ist eine Gesetzgebung gegen religiöse Gruppen alleine ungültig, weil verfassungswidrig. Also kann er sein Ziel nur erreichen, indem er alle finanziellen Einflussnahmen die vom Ausland finanziert werden, rigoros unterbindet. Bei den Neoliberalen und den Wirtschaftsfaschisten kann man ja auch sagen, dass es eine Art Religion ist, die einen Gott anbietet der reine Fantasie ist und nur den Reichen nützt. 

Ich glaube allerdings dass dem ehrenwerten Herrn Radwan nicht klar war, dass der größte Teil des Einflusses in Deutschland heute von den USA ausgeübt wird. Wie hätte er auch die Ausführungen des Herrn Pelzig in Bezug auf Europa verstehen sollen. Ich möchte sie ihm nicht erklären müssen. Soviel Geduld habe ich nicht.

 

 

Und solch ein Video das von RT kommt und sehr sachlich ist, würde er schon deshalb ablehnen weil es von der falschen Propagandaseite, von der dunklen Seite der Macht kommt. 

 

Man könnte das jetzt unendlich ausdehnen und darauf verweisen, wie viele Organisationen in Deutschland von den USA finanziert werden um deutsche Interessen und Ansichten zu unterdrücken und unsere Herrscher dazu zu bringen, die Interessen der USA zu verfolgen sowie unsere Medien dazu zu bringen, dass sie das Volk ruhig halten. 

Aber das ist zum Glück vorbei. Die gläubigen Muslime, wie auch die verführten Salafisten bekommen kein Geld mehr, was im ersten Fall schade und im zweiteren in Ordnung ist. Dafür werden wir aber auch die Einflusstruppen der USA los. Herrn Radwan sei dank.

Freuen wird sich auch Wladimir Wladimirowitsch Putin der doch für seine Beschränkungen von NGOs, die den Gesetzen Russlands entgegenstanden soviel Prügel einstecken musste. 

 

Aber nun wird sich die Tagesschau beugen Alexander Radwan wird diese Welt ändern. Er nimmt den Feinden Deutschlands die Möglichkeit der finanziellen Einflussnahme. Allerdings sollte er vielleicht doch in diesem Leben nicht mehr in die USA einreisen. Die könnten ihn noch am Flughaben abknallen. 

Ach ja. Passieren wird natürlich nichts. Man darf die Saudis nicht ärgern, sonst kaufen die keine Waffen mehr bei uns für sich und allerlei Terroristen. Spenden von Kirchengemeinden untereinander sind Teil der abrahamitischen Religionen zu denen die Juden, das Christentum und der Islam ja gehören. Aber dann müssen die ihre Traditionen eben aufgeben, wenn Herr Radwan das fordert und den Lattenfranz wieder abschrauben vom Kreuz

Ich hab etwas Spaß gehabt und ein paar Leser denken vielleicht über die US-NGOs und ihren bösen Einfluss in Deutschland und der Welt nach. Dem Depp des Tages wird der Artikel auch nicht schaden, denn Dummheit hat in Bayern noch nie eine Karriere beendet.