Bayernwahl – Er hat angerufen – Der Vollhorst

Im Grunde genommen war ja klar das ER anrufen würde. Das Wahlergebnis seiner CSU war einfach zu niederschmetternt, als dass er es schweigend übergehen könnte. Viele haben mich gefragt warum ich nichts zur Bayernwahl geschrieben habe. Ich genieße es einfach. Es ist zu schön.

Natürlich hätte ich Franz Josef anrufen können um ihn ein wenig zu ärgern, aber seit unserer letzten Diskussion über das bayrische Tandem weiß ich, dass ich ihn nur lange genug zappeln lassen muss, dann ruft er an.

Und richtig. Es blitzte und donnerte und der Sturm versuchte die Bäume vor unserer Haustür auszureißen. Ich hatte die Hand schon fast am Telefon. Aber es klingelte der tote Apparat den ich immer noch nicht in der Anlage angemeldet habe. Es klingelte nicht nur, der Billighörer sprang auf und nieder. Ich griff schnell zu, bevor er platzte. Ich meldete mich mit meinem üblichen “Ja Bitte?”.

“Vorzimmer von Franz Josef Strauß, Engel Gabriella am Apperat, darf ich sie mit Herrn …”

“Papperlapapp, der weiß schon wer dran ist, gib her. Der grinst schon wieder so impertinent.” Damit hatte ich ihn persönlich am Rohr.

“Mensch Franz Josef bist du befördert worden, jetzt mit Vorzimmer und Sekretärin. Nobel, Nobel.”

“Irgendjemand muss hier doch einmal Ordnung in die Dinge bringen. Und noch ein paar Ewigkeiten Halleluja singen, ist auch nicht mein Ding.”

“Du meinst also die Erde bleibt noch ein wenig länger bestehen. Armageddon vorläufig abgeblasen? Darf ich dich zitieren?”

“Spinner du schreibst doch eh was du willst und ich verklage dich garantiert nicht. Aber sei dir nicht zu sicher, die Politiker die ihr jetzt habt sind jederzeit in der Lage der Erde ein Ende zu machen. So quasi als Verkehrsunfall. Auch ganz ohne Gottes Segen. So unfähig wie die sind, geht das im Handumdrehen.”

“Klar das Geld haben sie ja schon weitgehend vernichtet. Das ist weg und kommt …”

“Quatsch es ist nicht weg, es haben es jetzt nur andere Leute, aber darüber will ich mit dir nicht streiten. Da bist du eh unbelehrbar.”

“Nicht ganz, wie du die Tage bei mir nachlesen kannst, aber weshalb rufst du an. Musst du deiner Frau erklären, das du nicht mit einer Engelssekretärin rummachst. Ich gebe dir natürlich jedes Alibi, das du brauchst.”

“Mit den Engelssekretärinnen zu schnackseln ist sehr schwierig. Sind eben alles Heilige. Aber wahrscheinlich ist das wie mit dieser Gloria, wenn sie selbst nicht mehr im Spiel sind, werden sie fromm und wollen den anderen das schnackseln verbieten.”

Ich hörte ein dumpfes Stöhnen. Wahrscheinlich die Engelssekretärin. Schnackseln ist eben kein Thema für Engel, aber sicher eins für Franz Josef und mich. “Du meinst der Gloria wird der Hintern zu schwer, und deshalb wird sie fromm. Letzens sah sie für ihr Alter aber noch ganz gut aus und ich glaube, dass die sehr wohl was vom Schnackseln versteht.”

“Egal. Sie soll nur nicht solch einen Blödsinn erzählen. Aber Bayern hat schlimmere Probleme.”

“Bayern hat Probleme das verstehe ich nicht. Die Probleme sind doch gelöst. Die CSU hat 17 prozent verloren und nun kommt der doppelte Seehofer. Bei der Bundestagswahl verpasst die CSU dann die fünf Prozent Hürde und ist nur mit ihren Direktmandaten im Bundestag. Das wird lustig. Vorher wählt sie uns aber noch den Köhler, damit es uns nicht zu gut geht.”

“Ob Köhler oder Schwan. Es ist doch egal wer da nickt. Die nicken doch alle. Natürlich ist du deinen Spaß an den Verlusten der CSU. Aber hast du mal nachgedacht was jetzt werden soll. Seehofer als Parteichef und Ministerpräsident. Der Doppelhorst, oder besser der Vollhorst. Wenn du dich darüber freust, bist du dümmer als ich dachte. Deutschland brauchte eine starke CDU und was machen die da? Die machen Seehofer. Der Mann der schon einmal durchgefallen ist. Unfassbar.”

“Nun ja vielleicht kriegst du ja den Goppel, oder den Hermann. Wenn es ganz übel läuft den Schmid. Da kannst du dann auch den Seehofer machen lassen. Der ist zwar inhaltlich fertig, aber dafür wird Monsanto wohl für seine Altersversorgung aufkommen.”

“Du hast doch die Umfrage in der Rheinischen Pest gelesen. Der bekommt 28 Prozent von den Bayern und 48 Prozent möchten lieber den Beckstein haben. Das gibt einen Untergang erster Klasse.”

“Ja Franz Josef, den wird es für die CSU geben. Wenn die nach der Bundestagswahl den Seehofer absetzen, kann vielleicht etwas neues kommen, das wieder greift. Aber bis dahin kannst du die abschreiben. Das heißt du und ich brauchen die gar nicht abzuschreiben. Das macht der Vollhorst für uns. Ich hätte ihn nicht für so dumm gehalten, aber wahrscheinlich muss er die bayrischen Bauern in die Gentechnik zwingen. Du warst zwar auch käuflich, aber wenigstens nicht so billig wie diese Zwerge.”

“Ich war nicht käuflich, wir hätten die Flugzeuge eh gekauft. Aber das verstehst du nicht. Auch die, die du heute für gekauft hälst sind es oft gar nicht. Die sind einfach naturdoof und faul. Der letzte der mit ihnen gesprochen hat, hat recht. Vor allem aber ahben sie alle kein Rückgrat. Ach Mann was ich bin es leid.”

Mit einem Klacken war das Gespräch zu Ende. So traurig habe ich ihn noch nie erlebt. Natürlich hätten die jetzt den Söder holen müssen. Aber dafür sind die zum Glück zu doof. Die werden sich jetzt zerlegen. Franken, Bayern und Schwaben. Da bricht auseinander was noch nie zusammen gehört hat. Vermutlich wird es die CSU am Ende erledigen. Wie es die Bayernpartei erledigt hat.

Allerdings braucht sich Franz Josef nicht gar so sehr zu grämen. In Brandenburg bei den Kommunalwahlen hat die Merkel auch zweistellig verloren. Nur berichtet da keiner darüber, weil die Merkel ja von interessierter Seite hochgeschrieben wird. Sie ist eben ein Kunstprodukt. Ein sehr künstliches Produkt.

9 comments

      1. davi says:

        Stimmt wegen einem Satz einen Blogeintrag zu machen lohnt sich nicht…

        “18 Jahre blühende und menschenleere Landschaften.”

        …und das ist noch nicht mal ein richtiger Satz.

      2. blog-writer says:

        Kann es auch nicht sein, dass der Mauerfall falsch verstanden war? Denn am Abend des 09. November ließ Herr Günter Schabowski in einer Pressekonferenz die Reisefreiheit verkünden.

        Kann es sein das mit diese sog. „Reisefreiheit“ nur eine Hin.- und Rückfahrt gebucht werden konnte? Keiner hat jemals gesagt, dass die Mauer weg muss. Wer mehr darüber sagen kann? Dass würde mich schon noch interessieren.

        1. Armee der Finsternis says:

          Sicher gäbe es ne Menge dazu zu sagen/schreiben. Leider nicht hier, denn es würde eben nicht zum Thema passen. Vielleicht “erbarmt” sich der liebe Bloginhaber doch noch mal und gibt uns “Einheitsinterpretierern” eine Plattform.

          1. Jochen Hoff ( User Karma: 0 ) says:

            Nö. Der liebe Bloginhaber ist eh nicht richtig auf dem Damm und die nicht vorhandene Deutsche Einheit, die ist böse Geschichte, und wir müssen für die Zukunft kämpfen weil wir die Vegangenheit nicht ändern können.

      3. blog-writer says:

        Ja so ist es. Dennoch eines rufe ich gerne in Erinnerung. Wie war das noch damals Herr Kohl? “Die Einheit Deutschlands wird mit Sicherheit keine Steuererhöhung nach sich ziehen” Was daraus wurde haben wir in den letzen 18 Jahren gesehen.

      4. Armee der Finsternis says:

        ja, viele Beiträge sind heute kreuz und quer zum Thema unterwegs. Aber eben keiner, der das jämmerliche Scheitern der Deutschen bei ihrer Vereinigung (es war ja keine) zu beschreiben. Deshalb hatte ich eigentlich auf Dich Jochen gesetzt.

        PS: es hat geschlagene 5 Min. gedauert, ehe ich mobil, immerhin mit einem Nokia E90, dass hier posten konnte. Bitte, bitte eine mobile Version ins Leben rufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.