Anruf von Franz-Josef

Ich bin seit einiger Zeit wegen eines hoffentlich bald bevorstehendem Umzugs schon mal dabei mich von Dingen zu trennen, die ich nicht mehr brauche. Die Exfrau und die halbe Wohnungseinrichtung mit ihr, sind schon weg. Da bietet es sich an all das Zeug, dass sich über die Jahre angesammelt hat auch zu entfernen. Anderes was bestimmt nicht mehr kurzfristig gebraucht wird, habe ich in Kisten einsortiert. Darin steckt natürlich auch einiges, was längst weggekonnt hätte. 

Aber der Mensch ist halt nicht konsequent. So habe ich nach kurzem Überlegen das Telefon auf dem mich Franz-Josef früher des öfteren angerufen hat zusammen mit anderem Krusch verwahrt. Nicht das ich damit gerechnet habe, dass er nochmal anruft, nur so zur Erinnerung und dann habe ich es vergessen, in der unterersten Kiste, in der es seitdem steckt. Gestern Morgen las ich im Newsticker, das sich Paul Ziemiak – der Führer der Jungen Union – eine wertkonservativere Union wünscht  und an das alte Straußwort erinnerte: "Rechts von der Union darf es keine demokratisch legitimierte Partei geben". Der gute verkürzte es sogar noch darauf, dass es rechts von der Union keine Partei geben dürfe, was seiner Geisteshaltung auch wohl eher entspricht. 

Heute hatte ich mir diesen Text zurecht gelegt um einmal kräftig zurückzubeißen. Da begann der Kartonstapel neben mir zu wackeln und mein altes Analogtelefon kreischte in den höchsten Tönen. Ich tat alles was ich konnte um möglichst schnell abzuheben und hörte SEINE Stimme: 

Du warst früher auch schon mal schneller. Grad wollte ich die Feuerwehr bestellen, damit sie dich retten können, sofern da überhaupt noch was zu retten ist.

Ich bin seine Art ja gewohnt und bleibe wie auch sonst bei üblich, einfach ruhig und sachlich: "Ah. der himmlische Politiker himself. Ich dachte du hättest die Beschäftigung mit uns längst aufgegeben und wärst nur noch am Hosiannah und Halleluja schreien… "

"Paperlapapp. Das du nichts tun kannst, müsstest selbst du mittlerweile begriffen haben. Aber egal, du hast dir gerade unseren Berufjugendlichen, den Ziemiak vorgenommen. Den Egon Krenz der Union. Ob der Ziemiak auch sonst lieber den Krenz macht. Junges Fleisch ist einfach netter als altes. 

"Nun ja es ist ziemlich egal, ob er auf junge Mädchen oder Knaben steht. Der ist so blöd, dass ihr ihn unter Jugendschutz stellen müsst. Der hat ja nicht einmal begriffen, dass er mit seiner Aussage gesagt hat, dass die Union, keine rechtsdraußen Partei neben sich zulassen soll, Sie muss also auch die Positionen der Nazis voll abdecken. Schönen Schrank auch. Wenn du Franź-Josef noch am leben wärst, wäre er auf die Eierschleifmaschine gekommen. Und das zu Weihnachten"

"Ja das war saublöd, ist aber wohl der Geist euerer Zeit. Da kommen die Braunen überall wieder hoch."

"Ach Franz-Josef, was da hochkommt ist das was du und die Deinen gezüchtet haben. Ihr hattet stets Angst, die Braunen kämen von selbst wieder hoch und habt deshalb ihre Themen übernommen und sie dadurch am Leben erhalten und gesellschaftsfähig gemacht. Es sind eure Braunen! Was glaubst du denn was die AfD ist. Sie ist eine Gründung der Neoliberalen die damit das Volk nur noch mehr spalten soll und in deiner CSU scharren sie doch schon mit den Hufen um zu mit den AfD-Nazis zu koalieren."

"Wie dem auch sei. Die Frage dürfte sich ja wohl nicht mehr stellen. Van der Bellen. Dürfte doch wohl den Trend gestoppt haben und wenn die CDU / CSU ein deutlich wertkonservatives Profil bekommt wie es der Ziemiak fordert, dann bekommt sie auch ihre Wähler wieder…

"Franz-Josef hör auf. Stammwähler gibt es nur wenn es den Leuten gut geht. Es geht ihnen aber schon lange nicht mehr gut. Sie fühlen sich von der Politik verraten und ehrlicherweise muss man sagen, dass sie verraten wurden. Es wurde nur noch an die Großen gedacht und nun steht das System auf der Kippe. Euch gehören keine Wähler."

"Das weiß ich auch, aber trotzdem sind es die Stammwähler die für Mehrheiten sorgen. Meine Bayern wählen eben CSU, egal welcher Blödmann da an der Spitze steht. Es geht also nur darum den Konkurrenzkampf gegen die AfD zu gewinnen und unseren Wertekanon durchzusetzen. Dann geht es der AfD wie den Reps und anderen, schneller Aufstieg, kurzer Höhenflug und schon sind sie vergessen. Wer kennt heute noch die DVU?"

"Tja Franz-Josef das ist ein netter Traum. Die Reps, die DVU und die NPD hatten immer offen einen braunen Hintergrund. Bei der AfD wird genau wie bei euch, zwar kräftig mit Nazithemen und Naziansichten gewedelt – der Herrmann und seine Neger – aber dann sammelt ihr das wieder ein, Fehlinterpretation, falsch zitiert usw, um dann um so härter nachzuziehen. Aber ansonsten seid ihr gleich. Euer Wertekanon ist auch der der AfD, Die Reichen reicher machen, den Armen und Kranken persönliches Versagen vorzuwerfen und jeden quälen der nicht mächtiger ist als ihr. Die AfD-Nazis und ihre Themen sind Fleisch von euerem Fleisch …"

Ein gewaltiges Scheppern am Telefon und drohende Blitze am Himmel zeigten mir, das ich es diesmal wohl endgültig zu weit mit dem guten Franz-Josef getrieben habe. Das Telefon riecht ungefähr so, wie ich mir die Düfte der Hölle vorstellen würde und dürfte nun endgültig erledigt sein. Er tut mir ja leid der gute Franz-Josef. Sie wollten doch so gerne die Guten sein und sind nun doch Teil des Abschaums. Da man den Abschaum nicht abgeschöpft hat, wie es den Regeln entsprechen würde, ist die gesamte Brühe verdorben. So wie die Politik in unserem Lande. 

Wir müssten völlig neu anfangen um zu einem besseren Ergebnis zu kommen. Da hilft nur den Topf auszuschütten, richtig zu reinigen und mit neuen Zutaten zu beginnen und so frühzeitig wie möglich abzuschöpfen. Und ich hätte noch ein anderes Beispiel. Beim Matjes ist es wichtig, dass man mit dem Kehlschnitt, den größten Teil der Innereien und die Kiemen entfernt. Verbleiben darf im Hering nur die Bauchspeicheldrüse und ein Teil des Darms die in einer Salzlake fermentieren und den Matjes schaffen. Wurde schlecht gekehlt haben Magen und Kiemen innerhalb kürzester Zeit das ganze Fass Matjes zum Verderben gebracht udn man kann nur noch alles wegwerfen. 

Die Ungeister die uns heute plagen, hat man in der Vergangenheit nicht rechtzeitig aus dem Topf genommen. Wenn wir eine Zukunft haben wollen, müssen wir genau das als erstes tun. 

 

 

One comment

  1. Alles nur Satire ( User Karma: 0 ) says:

    Stimmt!
    Alles!

    Nur, wer könnte noch?
    Die meisten wollen nicht, weil sie sich nichts zutrauen.
    Die, die wollen sind vermulich wieder nicht astrein.

    Der Nachwuchs aus Schulen und Universitäten wurde und wird neoliberal getrimmt. Auf Wettbewerb und Vernichtung um jeden Preis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.